Lässt Apple seine Kunden im Stich?

Nach Update auf iOS7: iPhone 4S ohne Wifi

München - Das iOS Upddate wurde, wie jedes andere davor, von Apple groß angekündigt. Nun häufen sich in Supportforen die Berichte über defekte Geräte. Auf Hilfe können die Nutzer nicht hoffen.

Die Nutzer in den Apple Hilfeforen sind verzweifelt: "Ich hatte vor dem IOS7 Update noch nie Probleme mein iPhone mit dem Wifi zu Hause zu verbinden. Aber seit dem Update heute Morgen geht nichts mehr", schreibt die verzweifelte Nutzerin "JeanneNE25" auf der Apple Support Seite. Damit ist sie nicht alleine, denn auch alle anderen in dem Thread schildern genau das gleiche Problem: Nach dem Update auf die neueste Software Version von Apple, iOS 7, ist es auf dem iPhone 4S weder möglich Bluetooth noch Wifi zu aktivieren.

Der "betreffende Schieberegler" sei ausgegraut und nicht nutzbar, berichtet golem.de. Das Problem ist genauso ärgerlich, wie es kostspielig werden kann. Denn die Firma Apple würde auf einem Hardware-Fehler beharren und daher die betroffenen Geräte austauschen wollen, so das IT-Forum. Allerdings gilt das nur für die iPhone-Besitzer, deren 4S die Garantiezeit noch nicht überschritten hat.

"Shitstorm" gegen Apple

Ganze 57 Seiten sind im Apple Support Forum bereits mit Beiträgen allein zum Thema "Wifi funktioniert nicht mit iOS 7" gefüllt. Und es werden täglich mehr. Einige erzählen ausführlich über ihre verzweifelten Versuche Hilfe zu bekommen. Mittlerweile wird sogar zu einem "Shitstorm" bei Twitter aufgerufen, um den Umgang von Apple mit seinen Kunden anzuprangern.

In dem Hilfeforum kursieren wilde Tipps, wie das Problem zu lösen sein soll: Das Smartphone soll in den Kühlschrank gelegt oder mit einem Haarföhn bearbeitet werden. Ein Nutzer schildert seine Erfahrung: "Die Haartrockner-Methode funktioniert für fast drei Wochen. Dann muss ich die Prozedur wiederholen." Von der Kühlschrank-Methode wird allerdings abgeraten, da die feuchte Luft  im Gerät zu Korrosionen führen kann.

VF

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Youtube im Inkognitomodus nutzen
In den meisten Webbrowsern können Nutzer einen Inkognitomodus aktivieren. In dieser Einstellung wird kein Surf-Verlauf anlegt. Auch YouTube bietet in der Android-App ein …
Youtube im Inkognitomodus nutzen
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Zurzeit sind E-Mails mit der Drohung im Umlauf, privates Filmmaterial des Nutzers öffentlich zu machen, wenn dieser kein Geld zahle. Betroffene sollten auf den …
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Nutzer des Firefox-Browsers können Test-Features jetzt auch auf dem Smartphone und Tablet ausprobieren. Erweiterungen wie Notes und Lockbox lassen sich über mehrere …
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.