+
Vor laufender Kamera lässt ein junger Australier sein neues iPhone 6 fallen.

Missgeschick vor laufender Kamera

Video: Schock beim Auspacken des iPhone 6

Perth - Als ein Australier stolz sein neues iPhone 6 präsentieren will, fällt es ihm auf den Boden. Ein TV-Team fängt das Missgeschick ein und macht es zur Lachnummer.

Nach stundenlangem Warten stolziert ein Australier als einer der Ersten überhaupt aus dem Apple-Shop in Perth. Sein Name: Jack Cooksey. Mit im Gepäck: ein nagelneues iPhone 6. Voller Vorfreude präsentiert er der wartenden Menge seine neuesten Erwerbung.

Als eine TV-Reporterin auf ihn zukommt und ihn fragt, ob er den Fernsehzuschauern das iPhone 6 nicht mal zeige wolle, zögert er nicht lange und macht sich ans Auspacken. Ungeduldig rüttelt er mit zittrigen Händen an der Verpackung und dann passiert das Unglück. Das Apple-Smartphone fliegt aus dem Karton und knallt auf den harten Steinboden.
Aus der Menschenmenge hinter Cooksey ist ein lautes Raunen zu vernehmen. "Alles in Ordnung!", ruft er ihr zu. Bei diesem Unglück fehlen selbst der Fernsehreporterin die Worte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft Edge: Flash Player trotz Blockierung weiter nutzen
Microsofts Edge-Browser unterstützt kein Flash mehr: Sollte eine Webseite Flash benötigen, muss das ausdrücklich genehmigt werden.
Microsoft Edge: Flash Player trotz Blockierung weiter nutzen
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt

Kommentare