+
Seit Version 8 besitzt iOS im Safari-Browser eine Schaltfläche zum Wechsel zwischen Mobil- und Desktopversion. Foto: Franziska Gabbert

iPhone: Von mobiler zu klassischer Webseite wechseln

Berlin (dpa/tmn) - Mobile Versionen von Webseiten sind praktisch, aber nicht immer besser als das Original. Wollen Nutzer auf dem iPhone schnell von einem Modus in den anderen wechseln, müssen sie wissen, wo sie die Funktion finden - sie ist ein wenig versteckt.

Manchmal sind mobile Versionen von Webseiten einfach unansehnlich, unvollständig, oder man möchte aus anderen Gründen die Desktopvariante für große Bildschirme auf seinem Smartphone angezeigt bekommen. Seit Version 8 hat Apples Mobilsystem iOS im Safari-Browser eine Schaltfläche zum schnellen Wechsel zwischen Mobil- und Desktopversion integriert. Sie ist jedoch etwas schwierig zu finden.

Dazu klickt man mit dem Finger auf die Adresszeile des Browsers, so dass sich das Favoritenmenü öffnet. Dies zieht man mit dem Finger ein wenig nach unten, bis die "Als Favorit sichern" und eben die gesuchte "Desktop-Site anfordern"-Schaltfläche erscheinen. Mit einem Fingertipp ruft der Browser dann die umfangreichere Version einer Webseite ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare