Israelis nennen Kind nach "Gefällt mir"-Button

Tel Aviv - Das Ehepaar Lior und Vardit Adler aus Hod Hascharon bei Tel Aviv hat seine neu geborene Tochter Like genannt - nach dem Like-Button (Gefällt-mir-Knopf) des sozialen Netzwerkes Facebook.  

“Facebook schafft heute Revolutionen“, begründete Vater Lior die ungewöhnliche Namenswahl am Montag in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Allerdings müsse das nicht auf seine Tochter abfärben: “Ich will nicht unbedingt eine Revolutionärin großziehen“, räumte er ein. Das Ehepaar Adler hat den Namen Like auch als vorbeugende Maßnahme gewählt. Wenn schon alle Freunde und Bekannten den Like-Button anklicken, sobald sie die ersten Bilder des süßen Babys sehen, dann könne man das Mädchen auch gleich so nennen, lautet die Logik.

Wie recht die Adlers hatten: Über 40 Mal hätten Facebook-Freunde den Knopf schon angetippt, berichtete die Tageszeitung “Maariv“. Und dass es sich die stolzen Eltern mit dem Namen wirklich nicht einfach gemacht haben, lässt auch folgende, etwas hintersinnige Begründung des Vaters erahnen: “It's my girl, my love and I like her (Sie ist mein Mädchen, meine Liebe und sie gefällt mir).“ Vater Lior Adler geht fest davon aus, dass Familie und Freunde wegen des ungewöhnlichen Namens die Stirn runzeln werden. “Sie glauben das einfach nicht“, sagte er.

Und hat er Sorgen, dass die Tochter ihre Eltern irgendwann verfluchen wird? “Ich habe sie gefragt, aber sie hat nicht geantwortet“, sagte der Vater lachend. Irgendwie sind die Adlers auch Wiederholungstäter. Die Namen für die ersten beiden Mädchen fanden sie beim gemeinsamen Hobby, dem Kochen. Das eine heißt Dvasch (Honig) und das andere Pie (Kuchen). Übrigens: Die fünf beliebtesten Namen für neugeborene jüdische Mädchen in Israel lauten nach der Statistik: Noa, Shira, Maya, Tamar und Yael.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare