+
Die Beatles - John Lennon (v.li.) Ringo Starr, Paul McCartney und George Harrison - sind auch digital ein Hit-Garant.

Bisher zwei Millionen Beatles-Songs bei iTunes verkauft

New York/Berlin - Die Beatles sind auch 40 Jahre nach ihrer Trennung doch noch kein alter Hut: Apples Online-Shop iTunes setzte in der ersten Woche zwei Millionen Songs der “Fab Four“.

Hinzu kämen 450 000 heruntergeladene Alben, wie das US-Musikmagazin “Billboard“ am Dienstag (Ortszeit) unter Berufung auf Apple berichtete.

Seit vergangener Woche kann man erstmals Beatles-Musik legal im Internet herunterladen. Der von Apple groß angekündigte Einzug der Band in iTunes war von Beobachtern mit einiger Skepsis aufgenommen worden: Schließlich hatten die Fans Jahre Zeit, sich alle Beatles- Alben zusammenzukaufen und auf den PC zu übertragen.

Apple begleitete die Ankunft der Beatles im Internet mit einer massiven Werbekampagne. Die hohen Verkaufszahlen wirken umso beeindruckender, da die Evergreens bei iTunes mindestens so teuer waren wie aktuelle Hits: 1,29 Dollar bzw. Euro pro Einzelsong und 12,99 für ein Album. “Billboard“ zufolge wurden tatsächlich sogar noch mehr Alben abgesetzt. Die im US-Markt verkauften 13 000 Box-Sets mit allen 13 Alben der Band wurden der Zeitschrift zufolge als nur eine Einheit gezählt.

Apple-Chef Steve Jobs - als Beatles-Fan bekannt - versuchte schon seit Jahren, die Band zu iTunes zu holen. Die berühmte Band blieb aber lange dem Internet-Geschäft fern. Außerdem stritt die Produktionsfirma der Beatles, Apple Corps, lange mit dem US-Konzern Apple Inc. um den Markennamen “Apple“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare