+
Künftig kosten Songs bei iTunes bis zu 1,29 Euro.

iTunes erhöht die Preise

99 Cent für einen Song – dieses Konzept ist bei Apple iTunes Geschichte. Seit dem 7. April kosten Lieder im iTunes-Store bis zu 1,29 Euro.

Wie die LA-Timesschreibt, hat sich Apple lange gegen den Druck der Musikindustrie gewährt, ein flexibles Preissystem einzuführen. Im Januar hatte Apple dann angekündigt, auf ein dreistufiges System zu wechseln: 69 Cent, 99 Cent und 1,29 Euro pro Song. Dafür wird bei allen Liedern der Kopierschutz (DRM) entfernt. Die Songs können damit künftig uneingeschränkt vervielfältigt werden. Startschuss war laut LA-Times der 7. April.

Nach Angaben von bild.dekönnen iTunes-Nutzer ihre zuvor gekauften Musiktitel für jeweils 30 Cent in ein nicht-kopiergeschütztes Format umwandeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare