+
Künftig kosten Songs bei iTunes bis zu 1,29 Euro.

iTunes erhöht die Preise

99 Cent für einen Song – dieses Konzept ist bei Apple iTunes Geschichte. Seit dem 7. April kosten Lieder im iTunes-Store bis zu 1,29 Euro.

Wie die LA-Timesschreibt, hat sich Apple lange gegen den Druck der Musikindustrie gewährt, ein flexibles Preissystem einzuführen. Im Januar hatte Apple dann angekündigt, auf ein dreistufiges System zu wechseln: 69 Cent, 99 Cent und 1,29 Euro pro Song. Dafür wird bei allen Liedern der Kopierschutz (DRM) entfernt. Die Songs können damit künftig uneingeschränkt vervielfältigt werden. Startschuss war laut LA-Times der 7. April.

Nach Angaben von bild.dekönnen iTunes-Nutzer ihre zuvor gekauften Musiktitel für jeweils 30 Cent in ein nicht-kopiergeschütztes Format umwandeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Momo“ auf WhatsApp: Polizei warnt vor dieser Horror-Nachricht
„Momo“ auf WhatsApp: Die Polizei warnt vor einem Kettenbrief und sogar vor einem Selbstmord-Spiel. Mehrere Handynummern von „Momo“-Accounts sind bekannt.
„Momo“ auf WhatsApp: Polizei warnt vor dieser Horror-Nachricht
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Junge Clip-Künstler haben Grund zur Freude: Entwickler Bytedance bringt die interaktiven Apps Musical.ly und Tik Tok unter ein Dach und erweitert damit die globale …
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte E-Mails an sensible Kundendaten wie Kreditkarteninformationen zu gelangen. Bankkunden sollten unbedingt die …
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Ein einfahrender Zug, ein einsamer Bahnsteig: Bahnhöfe eignen sich hervorragend als Fotomotive. Doch Hobbyfotografen sollten sich gut darauf vorbereiten - und haben auch …
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof

Kommentare