Durch wenige Klicks lässt sich der iTunes Miniplayer dauerhaft im Vordergrund halten. Foto: dpa-infocom.

iTunes: Mini-Player sichtbar machen

Viele hören mit Hilfe von iTunes Musik am Rechner. Doch das Programmfenster ist recht groß: Auf Wunsch lässt sich ein Miniplayer starten.

Meerbusch (dpa-infocom) - iTunes ist ein ideales Werkzeug, um Musik auf dem eigenen Rechner abzuspielen. Doch das Programmfenster der Medien-App iTunes ist recht groß. Deshalb kann man auf Wunsch auch den Mini-Player aktivieren.

Das Problem: Arbeitet man in einem anderen Programm, verschwindet der Mini-Player aus der Sicht. Es sei denn, man lässt ihn immer im Vordergrund anzeigen. Dafür gibt es eine Option in den iTunes-Optionen.

Dazu zunächst iTunes starten, etwa über das Launch-Pad oder die Spotlight-Suche am Mac. Danach oben in der Menü-Leiste im Menü "iTunes" die Funktion "Einstellungen" auswählen und zum Tab "Erweitert" wechseln. Hier die Option "MiniPlayer immer im Vordergrund halten" aktivieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Going Electric": Internationaler Routenplaner für E-Autos
Wer mit einem Elektroauto reist, muss seine Tour sorgfältig planen. Das Fahrzeug muss schließlich zwischendurch aufgeladen werden. Die Internetseite "GoingElectric" …
"Going Electric": Internationaler Routenplaner für E-Autos
Musik-Remixe und -Mashups bergen rechtliche Risiken
Musikalische Experimente können spannende Klänge hervorbringen. Doch wer Musik mischt, sollte vorab die Urheberrechte abklären. Denn bei Verletzung der Rechte drohen …
Musik-Remixe und -Mashups bergen rechtliche Risiken
Deckblatt für Word-Dokumente unkompliziert erstellen
Das Deckblatt eines mehrseitigen Dokumentes soll zum Lesen anregen. Deshalb ist ein guter erster Eindruck elementar wichtig. Microsofts Textverarbeitung unterstützt …
Deckblatt für Word-Dokumente unkompliziert erstellen
Erste Hilfe für schlappe Akkus: Powerbanks im Test
Reserveakkus sind die Rettung, wenn dem Handy mal wieder viel zu früh der Saft ausgeht. Doch viele Hersteller schummeln bei der Kapazität. Welche Powerbanks sind …
Erste Hilfe für schlappe Akkus: Powerbanks im Test

Kommentare