+
Steve Jobs bei einer Apple-Präsentation: Filme gibt's bald auch in Deutschland über iTunes.

Gerüchte: iTunes verkauft Filme ab 12. März

Gerüchten zufolge soll der iTunes-Store ab dem 12. März Filme verkaufen. Das Ereignis wurde schon öfter angekündigt.

Künftig soll es im iTunes-Store auch Spielfilme geben. Diese Information schimmerte schon mehrmals durch. Im September, im Januar und Februar. Jetzt hat ein französisches Blog den 12. März als Stichtag für Deutschland genannt. Ohne Quellen. Doch die Seite bewies schon oft den richtigen Riecher in Sachen iTunes.

Sollte es am 12. März tatsächlich so weit kommen, wäre Deutschland nach England das zweite Land in Europa, in dem via Apple-Programm Filme zum Verleih und Verkauf angeboten werden. Auf der Seite von iTunes gibt es bislang keine Informationen dazu.

Blogs, die sich mit Mac und Apple beschäftigen, bescheinigen dem französischen Blog Electron Libre ein Gespür für Entwicklungen bei iTunes. Hier gibt es den Originaltext der Ankündigung, hier eine Google-Übersetzung ins Englische.

Die Autoren vom fscklog.com vermuten, dass mit der Einführung des Spielfilmverkaufs auch der Preis für das Apple TV sinken werde. Bisher liegt der bei über 250 Euro. Über ihn kann man sich beispielsweise TV-Serien angucken. Die werden schon länger über iTunes vertrieben, allerdings in miserabler Qualität, wie die fscklog-Schreiber finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Das Deaktivieren von WLAN und Bluetooth ist beim Betriebssystem iOS 11 etwas umständlicher als bei seinem Vorgänger. Es sei denn man nimmt eine Abkürzung über die …
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
Digitalkameras werden immer besser - und mit ihnen die Bildqualität. Da sehen alte Fotos nicht mehr so attraktiv aus. Eine Webseite hilft dabei, diese auf den neuesten …
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
„Digitalsierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Interview mit Thomas Kaspar, Chef Product Officer und Chefredakteur der Zentralredaktion.
„Digitalsierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen
Wenn man mitten im Film auf die Toilette muss, kann einem das schon mal den ganzen Kinospaß verderben. Denn wer nicht weiß, was als nächstes im Film passiert, bleibt …
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen

Kommentare