US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot

US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot
Bei der Windows Music-App können Wiedergabelisten importiert werden - egal, woher sie stammen. Foto: dpa-infocom

iTunes-Wiedergabelisten übernehmen

Windows 8 bietet eine komfortable Musik-Bibliothek. Auch wer seine Lieblingstitel bisher bei iTunes verwaltet hat, kann problemlos wechseln, denn alte Playlisten lassen sich einfach importieren. Ihre Herkunft spielt dabei keine Rolle.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer bisher seine Musik mit iTunes verwaltet hat und auf die Modern-UI-App von Windows 8 oder Windows 10 umsteigt, muss die Wiedergabelisten aus iTunes übernehmen. Am einfachsten klappt alles, wenn iTunes auf dem selben Computer installiert ist wie die Xbox-Music-App.

Zum Importieren der Wiedergabelisten startet man die Music-App. In der Seitenleiste auf der linken Seite folgt jetzt ein Klick auf "Wiedergabelisten importieren". Anschließend wird die gesamte Musikbibliothek durchsucht und alle gefundenen Playlisten werden in die Music-App importiert - egal, woher sie stammen.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare