Bei der Windows Music-App können Wiedergabelisten importiert werden - egal, woher sie stammen. Foto: dpa-infocom

iTunes-Wiedergabelisten übernehmen

Windows 8 bietet eine komfortable Musik-Bibliothek. Auch wer seine Lieblingstitel bisher bei iTunes verwaltet hat, kann problemlos wechseln, denn alte Playlisten lassen sich einfach importieren. Ihre Herkunft spielt dabei keine Rolle.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer bisher seine Musik mit iTunes verwaltet hat und auf die Modern-UI-App von Windows 8 oder Windows 10 umsteigt, muss die Wiedergabelisten aus iTunes übernehmen. Am einfachsten klappt alles, wenn iTunes auf dem selben Computer installiert ist wie die Xbox-Music-App.

Zum Importieren der Wiedergabelisten startet man die Music-App. In der Seitenleiste auf der linken Seite folgt jetzt ein Klick auf "Wiedergabelisten importieren". Anschließend wird die gesamte Musikbibliothek durchsucht und alle gefundenen Playlisten werden in die Music-App importiert - egal, woher sie stammen.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare