13 Jahre Haft für vietnamesischen Internet-Dissidenten

- Hanoi - Ein vietnamesischer Dissidenten ist für das Veröffentlichen eines Aufsatzes über Demokratie im Internet zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Volksgericht in der Hauptstadt Hanoi befand Phan Hong Son am Mittwoch nach den Gesetzen des kommunistischen Landes der Spionage für schuldig, weil er einen Aufsatz des US-Außenministeriums mit dem Titel "Was ist Demokratie?" übersetzt und ins Netz gestellt hatte.

<P>Der 36-Jährige war im März 2002 festgenommen worden, nachdem die Polizei seinen Computer beschlagnahmt hatte.</P><P>Menschenrechtsorganisationen hatten die Festnahme und das Verfahren gegen Son scharf verurteilt. Ziel der Regierung sei nicht alleine, Kritiker einzuschüchtern, sondern offenbar auch jeden Internet-Benutzer in Vietnam, sagte ein Sprecher von Human Rights Watch. Nach Angaben der Organisation ist Son mindestens der sechste Dissident, der wegen regierungskritischer Schriften im Internet seit Beginn vergangenen Jahres verhaftet oder abgeurteilt wurde. Darunter ist auch der Computerwissenschaftler Le Chi Quang, der im Oktober 2002 zu vier Jahren Gefängnis verurteilt worden war.</P><P>Die vietnamesische Regierung blockiert mit so genannten Firewalls bereits den Zugriff auf rund 2000 Web-Seiten, von denen die meisten politischen oder pornografischen Inhalt haben. Sämtliche Medien des Landes unterliegen strikter Kontrolle des Staates.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare