Japanischer Hacker löste Twitter-Attacke aus

Tokio - Hinter der Twitter-Attacke Anfang der Woche steckt offenbar ein japanischer Hacker. Der als “Masato Kinugawa“ bekannte Hacker richtete nach eigenen Angaben den Twitter-Account “RainbowTwtr“ ein.

Von diesem Account ging der Angriff wohl aus. Mittels Javascript-Code hatte sich am Dienstag ein Wurm selbstständig über die zentrale Website Twitter.com verbreitet und ließ dabei auf den Bildschirmen der Nutzer Fenster aufpoppen. Die Popup-Fenster enthielten einen Schadcode, der schlecht geschützte Computer befallen konnte.

Zur Aktivierung reichte es aus, wenn der Twitter-Nutzer mit dem Mauszeiger über bestimmte Tweets (Mitteilungen) ging. Kinugawa schrieb auf Twitter, er habe den Kurzmitteilungsdienst endlich zum Handeln bewegen wollen, nachdem er ihn bereits im August über die Sicherheitslücke informiert habe, aber nichts passiert sei. Daher habe er sich zu dieser Maßnahme entschlossen, bevor jemand schlimmeren Schaden anrichten könne. Twitter reagierte prompt und meldete wenige Stunden später, das Problem sei behoben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Um den Sternenhimmel zu betrachten, muss die Nacht nicht nur wolkenlos sein. Wichtig ist auch, dass es keine Lichtverschmutzung gibt. Eine Online-Karte zeigt die …
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Nicht selten schlummern ganz Musiksammlungen auf Smartphones und Tablets. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile
In vielen Fällen ist es wichtig, seine Rechte zu kennen. Doch häufig ist die Gesetzeslage nicht ganz einfach. Wer in einer juristischen Angelegenheit tiefer einsteigen …
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile

Kommentare