Jeder 5. Deutsche liest regelmäßig Nachrichten im Netz

Berlin - Das Internet gewinnt als Nachrichten-Plattform weiter an Bedeutung. Im vergangenen Jahr haben dem Branchenverband BITKOM zufolge schon 19 Prozent der Deutschen regelmäßig tagesaktuelle Nachrichten im Internet gelesen. Damit habe sich der Anteil seit 2002 fast verdoppelt, teilte der Verband am Dienstag in Berlin mit.

Besonders erfolgreich seien die Internet-Auftritte klassischer Zeitungen und Magazine. "Die Grenzen zwischen gedruckter Zeitung und Online-Journalismus schwinden", wurde BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheerer zitiert. Für die Berechnungen wurde die Altersgruppe der 16- bis 74-Jährigen untersucht.

In der ersten Hälfte dieses Jahres hat sich danach der Nachrichten-Boom im Internet fortgesetzt. So seien die 20 meist genutzten Nachrichten-Portale in Deutschland rund 1,8 Milliarden Mal besucht worden, das sei ein Anstieg um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im europäischen Vergleich lägen die Deutschen bei der Nutzung von Nachrichten im Internet im Mittelfeld. Im EU- Durchschnitt lesen 18 Prozent der 16- bis 74-Jährigen Nachrichten im Internet, Spitzenreiter sei Finnland mit 46 Prozent, schreibt BITKOM unter Berufung auf die europäische Statistikbehörde.

Auch für die Werbewirtschaft gewinnt das Internet zunehmend an Bedeutung. Von Januar bis Juni 2007 seien 381 Millionen Euro für Banner am Bildschirmrand, Pop-Ups oder die Platzierung von Werbefilmen auf deutschen Webseiten ausgegeben worden. Das sei ein Plus von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone-Tracking beim Einkaufen lehnen die meisten ab
Einkauf-Tracking funktioniert nicht nur im Internet. Wer einen Supermarkt betritt, kann durch das Smartphone ebenfalls verfolgt werden. Doch das kommt bei den …
Smartphone-Tracking beim Einkaufen lehnen die meisten ab
Zu hell und zu grell? - Das Fernsehbild richtig einstellen
Der Fernseher ist für viele das zentrale Möbelstück. Die Couch wird danach ausgerichtet, der passende Unterschrank gekauft - doch auch das Gerät an sich sollte man …
Zu hell und zu grell? - Das Fernsehbild richtig einstellen
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland

Kommentare