+
Frappierende Ähnlichkeit oder Einbildung? Zwei Bilder von Maria, die das Baby hält.

Video des Tages: Bilder von Jesus

Jesus im Toast und in einer verschorften Wunde, Maria in einer Baumrinde oder auf einer Steinwand - überall sehen Menschen Bilder von Heiligen.

Unser Video des Tages besteht aus Ausschnitten amerikanischer Nachrichtensendungen und religiöser Sender, in denen darüber berichtet wird, dass Menschen das Bild Jesu gesehen haben wollen.

Und anscheinend kommt das gar nicht mal so selten vor. Fast sieben Minuten ist das Video lang. Es verbindet Schnipsel aus den teils ironischen Kommentaren der Nachrichtensprecher und Aufnahmen von den angeblichen Heiligenbildern.

An den absurdesten Stellen erscheint der Sohn Gottes den Gläubigen: Einer will sein Gesicht auf einem verbrannten Toast erkannt haben, eine Frau erkennt die Heilige Maria in einer Ölpfütze auf dem Bürgersteig. Jesus' Gesicht erscheint auf Ultraschall-Bildern, in Baumrinden und Steinwänden. Sogar in einem achtlos hingeworfenen T-Shirt habe jemand Maria gesehen, ein anderer sieht sie und Baby-Jesus in der Schorf-Wunde an seinem Knie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare