Jugendarzt warnt

Jugendliche leiden an Mediensucht

Weimar/Berlin - Mindestens zwei Prozent der Jugendlichen (12 bis 25) eines Jahrgangs werden nach Expertenansicht mediensüchtig.

Dies betreffe pro Jahrgang der 12- bis 25-Jährigen etwa 16 000 bis 20 000 Mädchen und Jungen. "Das ist eine Katastrophe", sagte der Leiter des 19. Kongresses für Jugendmedizin in Weimar, Uwe Büsching, am Samstag im Deutschlandradio Kultur.

Auch ohne Sucht entstünden oft Schäden. Die Kinder vernachlässigten neben Hobbys wie Sport, Kunst oder Musik auch die Schule. Schulabgänger mit sehr hohem Medienkonsum zeigten insgesamt schlechtere Noten. Zu dem Kongress sind bis Sonntag rund 500 Teilnehmer angemeldet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare