Jugendarzt warnt

Jugendliche leiden an Mediensucht

Weimar/Berlin - Mindestens zwei Prozent der Jugendlichen (12 bis 25) eines Jahrgangs werden nach Expertenansicht mediensüchtig.

Dies betreffe pro Jahrgang der 12- bis 25-Jährigen etwa 16 000 bis 20 000 Mädchen und Jungen. "Das ist eine Katastrophe", sagte der Leiter des 19. Kongresses für Jugendmedizin in Weimar, Uwe Büsching, am Samstag im Deutschlandradio Kultur.

Auch ohne Sucht entstünden oft Schäden. Die Kinder vernachlässigten neben Hobbys wie Sport, Kunst oder Musik auch die Schule. Schulabgänger mit sehr hohem Medienkonsum zeigten insgesamt schlechtere Noten. Zu dem Kongress sind bis Sonntag rund 500 Teilnehmer angemeldet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare