+
Springen vor Kunst: Diese Leute wollen sich im Museum nicht benehmen.

Website des Tages: jumpinginartmuseums.blogspot.com

Im Museum muss man sich benehmen, man darf nicht rennen und vor allem muss Stille herrschen. Diese Gesetze gelten nicht für die Vor-Kunstwerken-Springer.

Die Betreiber dieses Blogs brechen mit den Benimmregeln der Museen. Jumpinginartmuseums.blogspot.com sammelt Bilder von Menschen, die vor ausgestellten Kunstwerken in die Luft springen. Nicht mehr und nicht weniger. Dabei machen die Kunsthüpfer keine Ausnahme bei Hausnummern wie dem Museum of Modern Art in New York. Das muss man nicht Kunst nennen. Aber es bessert die Laune, lauter Verrückten beim Hüpfen durchs Museum zuzugucken. Wer mitmachen will: Das Blog sucht nach Fotografien aus Museen weltweit. Und es gibt Termine heraus, wann sich die Kunsthüpfer das nächste Mal treffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare