Jungakademiker prämiert

- Zwölf bayerischen Jungakademiker sind in Gegenwart von Wissenschaftsminister Thomas Goppel für ihre Dissertationen und Habilitationen mit dem Wissenschaftspreis 2005 der BayernLB (Bayerische Landesbank) ausgezeichnet worden.

Die beiden Hauptpreisträger kommen von zwei verschiedenen Münchner Hochschulen: Dr. Martin Schwartz von der Technischen Universität München, Dr. Marcus Mittendorf von der Universität der Bundeswehr. Beide erhielten für ihre Dissertation jeweils 5000 Euro. Die zehn Förderpreise gingen an Akademiker verschiedener Hochschulen für hervorragende wissenschaftliche Abhandlungen. Intention des Preises ist es, ein Brücke zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu bauen, deshalb werden bankwirtschaftliche Fragestellungen gefördert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare