+
Wie durch ein Wunder blieb der Junge nach diesem Unfall unverletzt.

Junge (4) überlebt Horror-Unfall

Sanlıurfa - Ein kleiner Junge steht an einer Treppe – plötzlich rast ein Auto heran und erfasst das Kind. Der Vierjährige und der Wagen fliegen die acht Stufen hinab. Diesen Horror-Unfall hat eine Überwachungskamera in der Türkei aufgezeichnet.

Um nicht einen Hund zu überfahren, hatte der Fahrer des Autos das Lenkrad herum gerissen und verlor dabei die Kontrolle über den Wagen, berichtet samanyoluhaber.com und zeigt das Überwachungsvideo. Der kleine Junge sieht den Wagen nicht, wird von hinten die Treppen hinab geschleudert. Das Auto kracht in das Schaufenster eines kleinen Ladens. Der Ladenbesitzer hatte sich in letzter Sekunde in Sicherheit bringen können.

Der Vierjährige landet auf seinem Hintern, läuft geschockt zu seinem Vater. Wie durch ein Wunder blieb der Junge unverletzt.

len

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. …
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Besonders junge Leute nutzen die Dating-App Tinder um schnell mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Während der WM 2018 explodieren die Zahlen der …
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu …
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.