+
Dem Gewinner von "Ich kann Kanzler" winkt ein Praktikum in Berlin.

"Ich kann Kanzler"- Jury steht fest

Das ZDF will mit einer Kanzler-Casting-Show junge Leute für Politik interessieren. Die Jury steht fest: Hans-Dietrich Genscher, Günther Jauch und Anke Engelke.

Das ZDF mischt mit im Casting-Show-Hype. Allerdings suchen die Mainzer keine Models oder Musiker, sondern Politiker. Die Jury für "Ich kann Kanzler" steht nun fest. Der ehemalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher, Günther Jauch und Anke Engelke stellen die Fragen, weiß FAZ.net Moderiert wird die Live-Show am 19. Juni von Nachrichtensprecher Steffen Seibert.

Das Portal politik-digital hat mit Nikolaus Brender, dem ZDF-Chefredakteur, über das Format gesprochen. Dabei erklärte Brender auch, was es mit dem Preis auf sich hat. Den Gewinner erwartet ein Praktikum in Berlin und ein Kanzlergehalt in Höhe von knapp 22.000 Euro (Monatsgehalt der Kanzlerin). Brender erklärt, dass Geld werde nicht einfach ausgezahlt, sondern soll in persönliche Projekte wie Bildungsreisen gesteckt werden. Eine sehr öffentlich-rechtlich-vernünftige Idee, finden wir. Die Medienpiraten kritisieren ein bisschen die Website zur Show und empfehlen, Links zu setzen.

"Ich kann Kanzler" soll junge Leute wieder für Politik begeistern, sagt Brender weiter, das ZDF wolle mit der Sendung im Bundestags-Wahljahr die jungen Leute zwischen 18 und 35 Jahren begeistern. Bewerben kann sich jeder im genannten Alter noch bis 27. März online. Voraussetzungen ist eine Idee für Deutschland, die erklärt und verteidigt werden muss. In einer Live-Show treten vier Kandidaten gegeneinander an und debattieren über ihre Ideen. Einer gewinnt - natürlich ohne die Gewähr, je Kanzler zu werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare