+
Wird Geschichte umgeschrieben? Viele Zeitungen stellten diese Frage.

Sensationsfund: Forscher graben Spuren der Römer aus

Archäologen haben bei Kalefeld im niedersächsischen Kreis Northeim ein antikes Schlachtfeld gefunden. Der Fund könnte die Geschichtsschreibung ins Wanken bringen.

Der Fund beweist, dass die Römer im Germanien länger militärisch tätig waren, als bisher angenommen. Am Montag wollen die Forscher ihre Ergebnisse öffentlich vorstellen. Noch gibt es keine Fotos von den Fundstücken.

Bisher wurde davon ausgegangen, dass das Areal eine Anlage aus dem 30-jährigen Krieg ist. Monatelang haben Forscher nun Waffen ausgegraben, die auf eine Schlacht im dritten Jahrhundert hinweisen. Damit wäre bewiesen, dass die Römer auch 200 Jahre nach ihrer eigentlichen Niederlage bei der Varusschlacht in Germanien militärische Großaktionen unternomme hatten.

Ein Video von der Ausgrabungsstätte hat die Zeitung Northeimer Neueste Nachrichten gedreht. Vor Ort soll außer dem Bürgermeister kaum jemand über die laufenden Grabungen informiert gewesen sein.

Der Fund soll von historischer Bedeutung für ganz Europa sein. Deutsche Zeitungen überschlugen sich sofort mit Superlativen und von Tagesthemen über Spiegel bis taz sind sich alle sicher: Die Geschichte muss umgeschrieben werden.

Nur die Historiker sind etwas zurückhaltender: Sowohl im Historik-Forum als auch im Forum Romanum geben sich die Schreibenden skeptisch.

Auch bei Wikipedia ist die Geschichte noch nicht umgeschrieben worden, wie man im Portal Römisches Reich und der Zeittafel sieht. Ein Video stellt nach, wie eine Schlacht zwischen Römern und Kelten ausgesehen haben könnte. Es zeigt, wie Boudicca, eine britannische Königin und Heerführerin, um 60 n. Chr. gegen die Römer den Aufstand probt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Eine Blutsonne und dichter Nebel hat viele Menschen die Kamera oder auch das Smartphone zücken lassen. Solch ein schönes Fotomotiv bietet sich nur im Herbst. Mit ein …
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
Nutzer können trotz der entdeckten Sicherheitslücke im Internet surfen. Experten empfehlen dafür eine Browsererweiterung, die ihre persönlichen Daten schützt.
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen
WhatsApp gibt Nutzern die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. Dabei seien die Ortsdaten komplett verschlüsselt und nur für …
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen
Neue WhatsApp-Funktion: Jetzt weißt Du immer, wo deine Freunde sind
Der zu Facebook gehörende Kurzmitteilungsdienst WhatsApp gibt Nutzern die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. 
Neue WhatsApp-Funktion: Jetzt weißt Du immer, wo deine Freunde sind

Kommentare