+
Das iPhone 6 (im Bild) überzeugte beim Kameravergleich ebenso wie das Galaxy S6. Foto: Caroline Seidel

Kameravergleich in der Oberklasse: Apple und Samsung vorne

Die Smartphonekamera ist längst ein Verkaufsargument geworden. Immer mehr Nutzer setzen auf die eingebauten Knipsen. Dabei sollten Nutzer nicht nur auf die Anzahl der Megapixel achten. Die Testsieger überzeugten vor allem mit ausgewogener Bildqualität.

Stuttgart (dpa/tmn) - Die Kamera in einem Smartphone ist längst mehr als eine schmückende Zusatzfunktion. Immer mehr Nutzer setzen für Alltagsbilder auf ihr Telefon. Gerade in der Oberklasse bauen die Hersteller immer bessere Bildsensoren in die Geräte ein.

In einem aktuellen Vergleichstest der Zeitschrift "connect" (Ausgabe 7/2015) mit fünf Spitzenmodellen von Huawei, Samsung, Apple, Sony und HTC haben Samsungs Galaxy S6 und Apples iPhone 6 am besten abgeschnitten.

In Sachen Bildqualität und Geschwindigkeit von Autofokus und Auslöser zeigten sich beide Modelle im Test gleichauf. Samsung punktete nach Ansicht der Tester allerdings durch die höhere Auflösung des Kamerasensors (rund 16 Megapixel statt 8 im iPhone) und die Möglichkeiten zur manuellen Einstellung von Weißwert oder ISO. Auch dass Samsung auf das bildschirmfreundlichere 16:9-Format setzt, lobten die Tester.

Auf dem dritten Platz landete Huaweis P8, das vor allem bei wenig Licht überzeugte. Bei starkem Außenlicht neigt die Korrektursoftware allerdings dazu, einzelne Bereiche zu stark aufzuhellen. Etwas negativ fiel auch die im Vergleich umständlichere Bedienung der Kamerasoftware auf.

HTCs One M9 und das Sony Xperia Z3 auf den Plätzen vier und fünf brachten bei guten Lichtverhältnissen Fotos auf Oberklasseniveau. Komplexe Lichtsituationen und Dunkelheit überforderten die Telefonkameras hingegen. Auch der Rauschanteil liegt im Vergleich höher als bei Huawei, Apple und Samsung, was trotz der Sensorauflösung von mehr als 20 Megapixeln für schwächere Details im fertigen Bild sorgte. Allerdings lobten die Tester die Frontkamera des HTC One M9. Sie verfügt mit vier Megapixeln über eine vergleichsweise hohe Auflösung und lieferte mit die besten Bilder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare