Kampf gegen Spam geht in die nächste Runde

- Washington- Das US-Repräsentantenhaus hat ein Gesetz zur zur Bekämpfung der Flut unerwünschter Reklame-Mails im Internet verabschiedet. Es ist laut der "Washington Post" vom Dienstag das erste Bundesgesetz zur Eindämmung von Spam-Mails in den USA. Es sieht unter anderem Geld- und Gefängnisstrafen für Spam-Reklame vor, die für Kinderpornografie oder zweifelhafte Darlehnen wirbt. Der US-Senat hatte die Gesetzesvorlage bereits vor zwei Wochen gebilligt.

<P>Die US-Bundesbehörde für Handel kann nach dem neuen Gesetz jetzt eine "No-Spam-Liste" ähnlich der "No-Call-Liste" für Telefone anlegen. Damit können Internetnutzer unerwünschte Reklame-Mails offiziell blockieren. Das Thema Spam wird auch auf dem Weltinformationsgipfel der Vereinten Nationen vom 10. bis 12. Dezember in Genf Thema sein. Ziel sind dabei einheitliche Gesetze gegen unerwünschte E-Mails weltweit.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Bitcom-Zahlen: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Bitcom-Zahlen: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare