Kampf dem Krebs: Krebshilfe gibt zehn Alltagsregeln heraus

- Berlin - Mit zehn Alltagsregeln gegen den Krebs will die Deutsche Krebshilfe der tückischen Krankheit den Kampf ansagen. Ein neuer Kodex im Scheckkarten-Format enthält kurze Empfehlungen, wie sich das persönliche Risiko mindern lässt, teilte die Deutsche Krebshilfe am Montag in Berlin mit. Dazu zählen die Ratschläge, nicht zu rauchen, wenig Alkohol zu trinken, Übergewicht zu vermeiden und regelmäßig Vorsorge-Untersuchungen zu nutzen. In Deutschland erkranken nach Angaben der Organisation jedes Jahr rund 350 000 Menschen neu an Krebs.

<P>"Bis zu zwei Drittel aller Krebserkrankungen sind vermeidbar", sagte die Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, Dagmar Schipanski. Wer auf die zehn Regeln achte, könne sein Krebsrisiko senken. Viele Krebsarten hätten deutlich bessere Heilungschancen, wenn sie rechtzeitig durch eine Früherkennung entdeckt würden. Doch nur jede zweite Frau und nur jeder fünfte Mann in Deutschland gingen regelmäßig zu Vorsorge-Untersuchungen.</P><P><BR>Auch eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, regelmäßiger Sport und ausreichender Sonnenschutz können laut Krebshilfe das Risiko einer Erkrankung mindern. Der Kodex ist im Rahmen der "Europawoche gegen den Krebs" vom 6. bis zum 12. Oktober erschienen.<BR>(Internet: Informationen zum europäischen Kodex zur Krebsbekämpfung: http://www.krebshilfe.de) </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nie wieder schlechtes Internet: Antenne zum Selbstbauen
München -  Sie benutzen einen Internet-USB-Stick und der stellt hin und wieder keine Verbindung her? Mit diesem einfachen Trick passiert Ihnen das nie wieder.
Nie wieder schlechtes Internet: Antenne zum Selbstbauen
Unerwünschte Android-Apps notfalls deaktivieren
Bei dem Kauf eines neuen Smartphones sind viele Apps schon vorinstalliert. Einige werden wahrscheinlich nie genutzt und sollen deshalb ihren Speicherplatz für andere, …
Unerwünschte Android-Apps notfalls deaktivieren
Telefonieren per Messenger-App: Das müssen Handynutzer wissen
Hannover - Immer mehr Messenger-Apps erlauben auch Sprachanrufe direkt aus dem Chat heraus. Das spart zwar Geld, knabbert aber auch am monatlichen Datenvolumen. Und hat …
Telefonieren per Messenger-App: Das müssen Handynutzer wissen
Neue Status-Funktion: WhatsApp macht auf Snapchat
Mountain View - WhatsApp wird mit einer neuen Funktion ein Stück mehr zum sozialen Netzwerk. Diese erinnert an den Messaging-Dienst Snapchat.
Neue Status-Funktion: WhatsApp macht auf Snapchat

Kommentare