+
Wird das Gehirn nun durchleuchtet? Forscher wollen Gedanken lesen können.

Kanadier können Gedanken lesen

Forscher haben einen Gedanken-Leser entwickelt, ein Flashgame errät das Hirn-Alter und Straßenlaternen in San Francisco kriegen einen Handyanschluss.

Wenn Sie demnächst einem Kanadier begegnen, passen Sie auf, was Sie denken. Denn Forscher an der Universität in Toronto haben ein Headset entworfen, dass das Gehirn auf persönliche Vorlieben scannt. Zu 80 Prozent sollen die Ergebnisse mit den Gedanken übereinstimmen, schreibt die britische Zeitung Times.

Das Headset schickt Strahlen ähnlich denen einer Fernbedienung in die Stelle des Gehirns, in der Entscheidungen getroffen werden. So können die Forscher sehen, welche von zwei Möglichkeiten die Testperson bevorzugt. Das Gerät soll eines Tages behinderten Kindern helfen, sich auszudrücken, heißt es.

Flashgame liest das Hirn-Alter

Auf welcher geistigen Höhe ist, kann man mit einem japanischen Flashgame herausfinden. Mithilfe eines Zahlenspiels soll es angeblich das biologische Alter des Gehirns ermitteln. So funktioniert das Spiel: Ein Countdown zählt von drei runter. Dann erscheinen für wenige Sekunden zahlen, die kurz darauf durch Kreise ersetzt werden. Diese Kreise muss man nach dem aufsteigenden Zahlenwert anklicken. Nach einigen Durchgängen ermittelt es das Alter des Gehirns.

Straßenlampen weisen den Weg

In der Erwartung, dass Straßenlaternen bald auf LED-Leuchten umgestellt werden, entwickeln sich in Amerika interessante Projekte, schreibt der Spiegel. In San Francisco sollen die Laternen einen Handyanschluss bekommen. So sollen sich Passanten über die aktuelle Verkehrslage informieren können, schreibt Spiegel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Sprachassistenten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Mittlerweile nutzt jeder fünfte Verbraucher einen solchen Helfer. Die Übrigen stehen den digitalen …
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Top Apps: Fotos bearbeiten im iPhone und iPad
Die App-Charts dieser Woche stehen im Zeichen der Bildbearbeitung: Das Programm "Affinity Photo" von Serif Labs landete auf Platz 4 der meistgekauften iPad-Apps. Eine …
Top Apps: Fotos bearbeiten im iPhone und iPad
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.