+
Auf ihrer Luftverschmutzungskarte zeigt die Weltgesundheitsorganisation WHO die Luftqualität an vielen Orten der Welt an. Screenshot: maps.who.int/airpollution/ Foto: maps.who.int/airpollution/

Wo die Luft dick ist

Karte zeigt Verschmutzung an

Wer wissen möchte, in welchen Teilen Deutschlands die Luftqualität am besten ist, kann dafür im Internet nachsehen. Eine gute Übersicht dafür bietet eine Karte der Weltgesundheitsorganisation.

Berlin (dpa/tmn) - Luftverschmutzung ist immer wieder ein Thema. Etwa dann, wenn in einer Stadt die Feinstaubwerte überschritten wurden. Aber wie sieht es eigentlich generell mit der Luftqualität in Deutschland aus?

Nicht gravierend schlimm, aber auch nicht immer unbedingt klare Bergluft, wie auf der Luftverschmutzungskarte der Weltgesundheitsorganisation WHO für Deutschland abzulesen ist. Für den Rest der Welt sieht es stellenweise wesentlich schlechter aus. Ein Großteil Osteuropas ist in der online abrufbaren Karte in Dunkelorange gehalten, Indien und China sind größtenteils rot bis violett eingefärbt - ein Zeugnis für die schlechte Luftqualität vor Ort.

Erhoben werden die Daten mit zahlreichen Messstationen am Boden, Satellitenmessungen und anerkannten Luftströmungsmodellen. Dabei werden nur Partikel mit einer Größe von weniger als 2,5 Mikrometern angezeigt. Genaue Messwerte für jeden Ort auf der Welt gibt es nicht, an einigen Stellen wird die Schadstoffkonzentration in der Luft nach Rechenmodellen ermittelt.

Verschmutzungskarte der WHO

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Unser Leben wird immer mehr über das Smartphone geregelt und kontrolliert. Von Nachrichten-Apps bis hin zur Scanner-App. Gesundheits-Applikationen liegen ebenfalls stark …
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Es gibt sie noch immer: Netlock- oder SIM-Lock-Sperren für Smartphones. Die Geräte sind dafür günstiger als ohne Sperre. Dennoch zahlen Nutzer unterm Strich meist drauf.
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Unzählige Urlaubsfotos, lange Videos von Traumstränden oder wichtige Projektdateien - wer sie mit anderen teilen will, hat dafür zahlreiche Versandwege zur Auswahl. …
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden

Kommentare