+
Die Navigationsapp "Here" wurde vielseitig überarbeitet und heißt nun "Here WeGo". Foto: Andrea Warnecke

Karten-App "Here": Neue Version mit mehr Verkehrsmitteln

Aus "Here" wird "Here WeGo": Die Navigationsapp geht mit einer neuen Version online, die neben dem Nahverkehr auch Carsharing und Fahrradrouten anzeigt. Ebenso praktisch: der Offlinemodus. Routen können vorher heruntergeladen.

Berlin (dpa/tmn) - Die Karten-App Here wurde gründlich überarbeitet und schließt nun eine Vielzahl von Verkehrsmitteln ein. Neben Navigationsvorschlägen für das Privatauto werden nun - je nach Verfügbarkeit - auch Routenvorschläge für den öffentlichen Nahverkehr, Carsharing, Taxi werden angezeigt.

Besonders nutzerfreundlich: Alle Vorschläge erscheinen inklusive Fahrpreis und Anrufoption. Zudem werden auch spezielle Fahrradrouten angezeigt. Die Nahverkehrsinformationen sind bislang in mehr als 1200 Städten aktiv, für 55 Länder stehen Echtzeit-Verkehrsinformationen bereit, momentan werden nur Angebote des Carsharing-Dienstleisters Car2Go angezeigt. Über die "In der Nähe"-Funktion können Dienstleistungen, Autovermietungen, Parkplätze, Taxistände oder Sehenswürdigkeiten in der Umgebung mit einen Klick angezeigt werden.

Ebenfalls mit im Funktionsumfang: der Offlinemodus. Nutzer können sich Karten vorab auf ihr Telefon laden und dann ohne weiteren Datenverbrauch navigieren. Dann funktionieren allerdings einige Dienste wie Echtzeitinformationen nicht mehr. Here, oder Here WeGO, wie die App in der neuesten Version heißt, ist kostenlos für Android und iOS verfügbar.

Here WeGo für iOS

Here WeGo für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare