Kassen auf den Zahn gefühlt

- Beitragserhöhungen, Leistungsstreichungen, Zuzahlungen: Für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen sieht die Versicherungszukunft nicht gerade rosig aus. Gerade diejenigen, die aufgrund ihres Einkommens den Höchstsatz zahlen, liebäugeln daher mit einem Wechsel zu einem privaten Krankenversicherer, auch wenn deren Beitragsentwicklung vor allem im Alter ebenfalls Anlass zur Sorge bereitet. Licht ins Dunkel des Versicherungsdschungel bringt ein Blick ins Internet, wo man sich über Pro und Contra von privater und gesetzlicher Krankenversicherung (PKV/GKV) informieren kann.

<P>Wer mit der Entscheidung eines Wechsels ringt, sollte sich zuerst bei www.abakus24.de einklicken, wo beide Versicherungsarten bis ins Detail verglichen werden. Vom Arztbesuch bis zum Zahnersatz sind hier die Leistungen gegenüber gestellt. Einen praktischen Beitragsrechner gibt es für die PKV wie die GKV. Und ein riesiger Bestand an Broschüren und Formularen zu vielen Unsicherheiten rund um die Versicherung lässt keine Wünsche offen. Ebenso leistungsstark und mit einfacher Menüführung präsentiert sich auch www.pkv24.com <BR>Einen umfassenden Überblick über die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen bietet www.gesetzlichekrankenkassen.de, wo ein Preis- und Leistungsvergleich bei einem ev. Wechsel innerhalb der GKV klar aufzeigt, dass die billigste Kasse eben nicht immer die gleichen Leistungen bietet. Dagegen steht eine Ersparnis, die bis zu 900 Euro im Jahr betragen kann.<BR>Zu allen Fragen der PKV weiß die Webseite des Verbandes der privaten Krankenversicherer, www.pkv.de, eine Antwort. Umfangreich ist die Aufklärung beispielsweise über die Beitragskalkulation, die Sicherheit im Alter und die verschiedenen Versicherungsarten. <BR>Ähnliches leistet www.pkv.net, wo im Beitrag "Worauf es bei der PKV ankommt" vor allem darauf hingewiesen wird, dass nicht die günstigen Beitragssätze Grund für einen Wechsel sein sollten, sondern Aspekte wie die langfristige Beitragsentwicklung, die gebildeten Rücklagen oder die Annahmepolitik eines Versicherers. Aufschlussreich sind auch die Übersichten über die Leistungsentwicklung der privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen seit 1982.</P><P>Gute Hintergrundinformationen zur privaten Voll- oder Zusatzversicherung bietet www.arbeitsgemeinschaft-private-krankenversicherung.info/, wo viele Berichte und Informationsbroschüren zum Download bereit stehen. <BR>Wer Orientierung in dem schier unübersehbaren Angebot an privaten Versicherern und Tarifen sucht, findet Hilfe bei www.versicherung-vergleiche.de . Die privaten Krankenversicherer werden hier nicht nur hinsichtlich ihres aktuellen Preis-/Leistungsniveaus verglichen, sondern auch unter Berücksichtigung ihrer Unternehmenszahlen und Firmenentwicklung. <BR>Einen PKV-Angebotsvergleich erstellt auch www.krankenversicherung-direkt.de . Wie bei allen anderen Vergleichs-Anbeitern erfolgt dies mit Hilfe eines Fragebogens, in den man die wichtigsten persönlichen Daten und seine Wunschleistungen eingeben kann. <BR>Ein Manko haben jedoch alle Webseiten zur gesetzlichen und privaten Krankenversicherung: Sie sind nicht ganz auf dem aktuellsten Stand der Gesundheitspolitik. In allen Vergleichen von Beiträgen und Leistungen sind die Neuerungen der Gesundheitsreform, die im Januar 2004 in Kraft treten sollen, noch nicht berücksichtigt.</P><P>Adressen<BR>www.abakus24.de<BR>www.pkv24.com <BR>www.gesetzlichekrankenkassen.de<BR>www.pkv.de<BR>www.pkv.net<BR>www.arbeitsgemeinschaft-private-krankenversicherung.info/<BR>www.versicherung-vergleiche.de<BR>www.krankenversicherung-direkt.de<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag

Kommentare