+
Macht jetzt seriösen Journalismus: Markus Kavka geht zum ZDF.

Markus Kavka wechselt zum ZDF

Über ein Jahrzehnt war Markus Kavka das Gesicht der deutschen Musik. Jetzt macht der MTV-Moderator in seriös und wechselt zum ZDF.

"Guten Abend allerseits beim MTV News Mag." Acht Jahre lang begrüßte der stets höfliche Moderator mit diesen Worten täglich seine Gäste bei MTV. Vorher beim Sender Viva tätig, prägte Markus Kavka die deutsche Musikszene wie kein anderer.

Neben dem News Mag moderierte der 41-Jährige andere Formate und Spezialsendungen - zum Beispiel zum Thema 80er-Jahre-Wave, gemeinsam mit Farin Urlaub, Sänger von "Die Ärzte".

2008 kündigte dann die MTV Networks Germany drastische Einsparungen an. Mit sofortiger Wirkung wurden Sendungen eingestellt, unter anderem Kavkas News Mag. Zwischen den Zeilen las man im Oktober schon, dass Kavka mit dem Sender abgeschlossen hatte. Nur sporadisch blieb er MTV als Moderator erhalten. Zum Jahreswechsel lief sein Vertrag aus. Nun kommt der Absprung.

Für das ZDF wird der 41-jährige "Rock-Opa" künftig arbeiten. Am 18. Januar wird er zur Landtagswahl in Hessen eine Online-Sendung moderieren. Gemeinsam mit Studenten der Uni Gießen wird er zeigen, welche Wellen die Wahl im Netz schlägt und Link-Tipps geben. Er will gegen die Politikverdrossenheit angehen, schreibt Markus Kavka und stellt sich beim ZDF-Publikum in Text und Video vor. Die Sendung wird beim Online-Auftritt von heute gesendet.

Es ist nicht Kavkas erster Ausflug in den Journalismus abseits der Musik. Für die Zeit schreibt er die wöchentlich erscheinende Online-Kolumne Zünder, für das Trendmagazin Polylux moderierte er ein Videoblog. Sollte sein Online-Format Erfolg haben, könnte Kavka im Wahljahr 2009 noch öfter im ZDF auftauchen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ratschläge für den Daten-Nachlass
Soziale Netzwerke, E-Mail-Konten, Onlinespeicher oder Streamingdienste: Wenn jemand stirbt, bleiben seine Accounts erst einmal bestehen. Angehörige haben dann oft ihre …
Ratschläge für den Daten-Nachlass
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist im vollen Gange. Und auch bei den iOS-Gamern ist das Kicker-Fieber ausgebrochen, wie die gute Platzierung von "FIFA …
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
US-Präsident Donald Trump mit seinen morgendlichen Twittersalven scheint eine Ausnahme zu sein: Die meisten Nutzer verfassen ihre Tweets am Tagesanfang eher rational und …
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro
Wie viel müssen deutsche Verbraucher für einen neuen Fernseher ausgeben? Im Durchschnitt deutlich weniger, als von Technik-Kunden angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen …
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.