+
Stein des Anstoßes: Erfolgsautor Daniel Kehlmann und sein neuer Roman "Ruhm".

Wegen Kehlmann: Rowohlt verklagt den Spiegel

Der Verlag Rowohlt hatte eine Rezensionssperre für Daniel Kehlmanns neuen Roman "Ruhm" ausgesprochen. Spiegel versuchte zu tricksen und ist aufgeflogen.

Der Verlag Rowohlt will den Spiegel verklagen, weil dieser eine Rezension von Daniel Kehlmanns neuem Roman "Ruhm" zwei Wochen vor dem Erstverkaufstag veröffentlicht hatte. Die Information streute das Börsenblatt.

Rowohlt hatte zuvor eine Rezensionssperre ausgerufen. Medien, die vor dem 16. Januar über den Inhalt des Buches schrieben, sollten eine Vertragsstrafe von 250.000 Euro zahlen - 1.000 Euro je Manuskiptseite, hat der österreichische Standard ausgerechnet.

Also versuchten die Medien, um das Problem drumherumzuschreiben. Führten Interviews, wie die FAZ, und schrieben Homestorys, wie der Spiegel (Artikel vom 5. Januar). Nach Ansicht des Verlags ist das Magazin mit seinem Text jedoch zu weit gegangen. Die Grenzen zwischen Porträt und Rezension seien nicht klar genug gezogen, erklärt die Welt. Außerdem wolle der Verlag die Institution des Erstverkaufstages festigen. Nun wird der Spiegel verklagt. Eine außergerichtliche Einigung war vorher gescheitert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Android 7 läuft auf jedem fünften Gerät
Das Betriebssystem Android 7 ist etwas mehr als ein Jahr auf dem Markt. Dennoch läuft es schon auf jedem fünften Gerät. Dadurch rückte die Software in der Rangliste weit …
Android 7 läuft auf jedem fünften Gerät
WhatsApp-Sicherheitslücke: Jeder kann verfolgen, wann und mit wem Sie chatten
Überwachung war selten so einfach: Ein amerikanischer Software-Entwickler entdeckte ein Tool, mit dem man die Aktivitäten eines jeden WhatsApp-Users protokollieren kann. 
WhatsApp-Sicherheitslücke: Jeder kann verfolgen, wann und mit wem Sie chatten
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Keine Rezeptsammlung ist so gut wie die eigene. Ein neues Onlineportal macht es nun besonders einfach, die besten Rezepte aus den unterschiedlichsten Quellen an einer …
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Ungerade und gerade Seiten drucken
Wer sein Paper gerne beidseitig bedrucken möchte, kann eine praktische Druckoption in Word nutzen: Erst die geraden, dann die ungeraden Seiten drucken.
Ungerade und gerade Seiten drucken

Kommentare