+
Der Internet-Browser Firefox stellt Nutzern der Betriebssysteme Windows XP und Vista keine regulären Updates mehr zur Verfügung. Foto: Mozilla Foundation/dpa

Windowsversion erneuern

Kein reguläres Firefox-Update für Windows XP und Vista mehr

Schlechte Nachrichten für Nutzer von Windows XP und Vista: Der Internetbrowser Firefox stellt seine regulären Updates ein und liefert nur noch technische Updates.

Berlin (dpa/tmn) - Nutzer von Windows XP und Vista erhalten künftig keine regulären Updates des Browsers Firefox mehr. Wie aus den Release Notes von Firefox 52 hervorgeht, werden die beiden veralteten Windowsversionen ab sofort nur noch über den Extended Support Release (ESR) versorgt.

Das von der Mozilla-Community betriebene Programm wird noch für rund ein Jahr technische Updates bereitstellen und - in den meisten Fällen - Sicherheitslücken schließen.

Mozilla empfiehlt Privatnutzern allerdings, auf neuere Windowsversionen wie Windows 7, 8 oder 10 umzusteigen. Grund: Neue Funktionen werden nicht im gleichem Maß integriert und auch nicht so umfangreich getestet. Deswegen sind ESR-Versionen von Firefox mit zunehmendem Alter technisch unsicherer als die regulären Versionen des Browsers.

Release Notes für Firefox 52 (Englisch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare