+
Support für Internet Explorer eingestellt: Wer ältere Windows-Versionen nutzt, kann auf Mozilla Firefox oder Google Chrome umsteigen. Foto: Jens Büttner

Kein Support für Explorer und Blu-ray-Player ab 100 Euro

Den Support für ältere Internet-Explorer-Versionen stellt Microsoft Anfang nächsten Jahres ein. Nutzer aktueller Betriebssysteme sollten deshalb reagieren. Aktuelle Blue-ray-Player hat die Stiftung Warentest verglichen: gute Modelle gibt es schon ab 100 Euro.

Microsoft stellt Support für ältere Explorer-Versionen ein

Ab 12. Januar 2016 wird Microsoft für ältere Versionen seines Internet Explorers (IE) den Support einstellen. Danach wird nur noch die IE-Version 11 auf den Betriebssystemen Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10 mit Sicherheitsupdates und technischen Verbesserungen versorgt. Nutzer dieser Betriebssysteme sollten auf die aktuelle Version des Browsers umsteigen. Wer eine der älteren IE-Versionen auf Systemen wie Windows Vista oder XP nutzt, kann auf Browser wie Mozilla Firefox oder Google Chrome wechseln.

Qualcomm gibt Handy-Prozessoren neue Namen

Chiphersteller Qualcomm benennt zwei Snapdragon-Prozessoren für Mobilgeräte um. Aus dem 618 wird der 650, und der 620 heißt künftig 652. Mit dem Wechsel der Bezeichnungen will das Unternehmen nach eigenen Angaben Verbrauchern die Orientierung über die Leistungsfähigkeit der beiden CPUs erleichtern - insbesondere gegenüber den ebenfalls im Jahr 2015 erschienenen Modellen 615, 616 und 617. Die alten Bezeichnungen spiegelten den Leistungsabstand nicht genügend wieder.

Schon ab rund 100 Euro gibt es gute Blu-ray-Player

Ein guter Blu-ray-Player muss kein Vermögen kosten. Das hat Stiftung Warentest bei einem Test von elf Geräten ermittelt. Dabei schnitten schon Player in der 100-Euro-Preisklasse gut ab - teilweise deutlich besser als teurere Modelle. Neben Blu-ray-Scheiben können die meisten Player heutzutage auch auf das Internet zugreifen und Inhalte von Videostreamingdienste abspielen. Ein Tipp der Experten gegen zu viele Fernbedienungen im Wohnzimmer ist der Kauf eines Gerätes vom Hersteller des eigenen Fernsehers. Meistens befinden sich schon auf der Fernsteuerung des Fernsehers Bedienelemente für die wichtigsten Funktionen eines Blu-ray-Players aus dem gleichen Haus.

Testsieger wurde der LG BP740 für rund 130 Euro (Note 2,0) vor dem LG BP550 für rund 95 Euro (Note 2,1) und dem Yamaha BS-S677 für etwa 260 Euro (Note 2,2).

Microsoft zu Support-Einstellung (engl.)

Qualcomm-Mitteilung (engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Keine Rezeptsammlung ist so gut wie die eigene. Ein neues Onlineportal macht es nun besonders einfach, die besten Rezepte aus den unterschiedlichsten Quellen an einer …
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Ungerade und gerade Seiten drucken
Wer sein Paper gerne beidseitig bedrucken möchte, kann eine praktische Druckoption in Word nutzen: Erst die geraden, dann die ungeraden Seiten drucken.
Ungerade und gerade Seiten drucken
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers

Kommentare