+
Ein viertes Servicepack für Windows XP wird es nicht mehr geben.

Kein viertes Servicepack für XP

Windows XP wird bei Microsoft aufs Abstellgleis geschoben: Ab Mitte April sollen nur noch Sicherheits-Updates herausgegeben werden.

Ein viertes Servicepack, das beispielsweise auch Funktionserweiterungen für XP beinhalten würde, wird es nicht geben, berichtet die Nachrichtenagentur ddp (via teletarif.de). Der „Extended Support“, der Mitte September startet, dauert bis April 2014. Darunter fallen allerdings nur sicherheitsrelevante Updates. Windows XP will Microsoft nur noch als Betriebssystem für günstige Notebooks bis Ende Juni 2010 beziehungsweise maximal ein Jahr nach Erscheinen von Windows 7 verkaufen.

Wenn dann im kommenden Jahr Windows 7, das aktuell den Arbeitstitel „Windows Vienna“ (via netzwelt.de) trägt, auf dem Markt erscheint, gibt es ein Lichtblick für alle XP-Liebhaber: Wie Crn.comerfahren haben will, soll bei Windows 7 ein „Downgrade“ auf Windows XP möglich sein. Bislang sei nur ein Abspecken auf Windows Vista im Gespräch gewesen.

Wer seinem "alten" XP ein neues und moderneres Outfit verpassen möchte, kann sich verschiedene, so genannte XP-Skinsherunterladen und installieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare