Keine Angst haben

- "Junge Leute, die an der Fakultät für Betriebswirtschaft ein Studium beginnen, sollten keine Schwellenangst haben und ohne Scheu Kontakt zu Professoren und Assistenten aufnehmen.

Auf Gerüchte, die sich schnell verstärken, sollten sie nicht zu viel geben - etwa, wenn Kommilitonen ihnen von einer Vorlesung abraten. Stattdessen sollten sie aber möglichst früh höhere Semester nach deren Erfahrungen fragen. Und sie sollten kleine Lerngruppen bilden.

Sich in Deutsch ausdrücken und englische Texte lesen zu können, sind Grundvoraussetzungen. Angst vor mathematischem Kalkül ist in den Wirtschaftswissenschaften fehl am Platze. Sonst können die Erstsemester recht unbeleckt ans Studium herangehen: Denn was sie am Ende können müssen, etwa Selbstorganisation, bringen wir Ihnen an der Uni bei.

Ich selbst bin während meines Studiums leider nicht ins Ausland gegangen. Das würde ich heute tun. Selbst dann, wenn ich die Ergebnisse nicht für mein Studium verwerten könnte. Ein Auslandsaufenthalt bringt einen in der Persönlichkeitsentwicklung weiter.

Die Kontaktmöglichkeiten einer Großstadt sollten junge Leute auf jeden Fall nutzen. Studentisches Leben gemeinsam mit Gleichaltrigen ist unheimlich faszinierend - die Chance dazu kommt später nie wieder. Dabei aber nicht vergessen: Die Uni muss Priorität haben."

- zurück

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare