+
Mobiltelefone der Marke Sony Ericsson wird es nicht mehr geben.

Keine Handys mehr von Sony Ericsson

München - Für die Handys von Sony Ericsson gibt es keine Zukunft mehr. Die Marke wird eingestampft. Eine Nachfolgerin, die nur noch Smartphones auf den Markt bringt, ist aber schon vorgestellt worden.

Wie das Online-Portal Horizont.net berichtet, hat ein Sprecher bestätigt, dass es keine neuen Smartphones von Sony Ericsson geben wird. Stattdessen wird sich Sony nach der Komplettübernahme des Joint Ventures von Sony und Ericsson mit einer neuen Marke namens Xperia am Markt positionieren. Xperia ist eine weitere Marke aus dem Hause Sony - genau wie etwa Bravia (TV-Geräte), Vaio (IT), Walkman (MP3-Player), Cyber-shot (Kompaktkameras), Alpha (Spiegelreflexkameras), Handycam (Camcorder) und Reader (Elektronische Lesegeräte).

Das erste Smartphone der neuen Marke Xperia wurde den Besuchern der Consumer Electronics Show in Las Vegas gezeigt. Das Xperia S hat ein 4,3 Zoll großes HD-Display und zwei Kameras, die Bilder und Videos in HD aufzeichnen. Das in Schwarz oder Weiß erhältliche Mobiltelefon wird im Laufe des ersten Quartals auf dem Markt erscheinen und 499 Euro kosten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare