+
Mobiltelefone der Marke Sony Ericsson wird es nicht mehr geben.

Keine Handys mehr von Sony Ericsson

München - Für die Handys von Sony Ericsson gibt es keine Zukunft mehr. Die Marke wird eingestampft. Eine Nachfolgerin, die nur noch Smartphones auf den Markt bringt, ist aber schon vorgestellt worden.

Wie das Online-Portal Horizont.net berichtet, hat ein Sprecher bestätigt, dass es keine neuen Smartphones von Sony Ericsson geben wird. Stattdessen wird sich Sony nach der Komplettübernahme des Joint Ventures von Sony und Ericsson mit einer neuen Marke namens Xperia am Markt positionieren. Xperia ist eine weitere Marke aus dem Hause Sony - genau wie etwa Bravia (TV-Geräte), Vaio (IT), Walkman (MP3-Player), Cyber-shot (Kompaktkameras), Alpha (Spiegelreflexkameras), Handycam (Camcorder) und Reader (Elektronische Lesegeräte).

Das erste Smartphone der neuen Marke Xperia wurde den Besuchern der Consumer Electronics Show in Las Vegas gezeigt. Das Xperia S hat ein 4,3 Zoll großes HD-Display und zwei Kameras, die Bilder und Videos in HD aufzeichnen. Das in Schwarz oder Weiß erhältliche Mobiltelefon wird im Laufe des ersten Quartals auf dem Markt erscheinen und 499 Euro kosten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es grünt so grün - auch in Deiner Nähe
Wo gibt es ein grünes Fleckchen Erde zwischen all dem Beton, Asphalt und Glas? Wer es wissen will, kann sich leiten lassen.
Es grünt so grün - auch in Deiner Nähe
Schlanker All-in-One-PC und ausdauernde Bluetooth-Box
Für PC-Nutzer, die es kompakt mögen, gibt es ein neues All-in-One-Gerät von HP. Selbst die integrierte Webcam kann sich kleinmachen. Auch Philips Bluetooth-Box zeigt …
Schlanker All-in-One-PC und ausdauernde Bluetooth-Box
Microsoft Edge: Flash Player trotz Blockierung weiter nutzen
Microsofts Edge-Browser unterstützt kein Flash mehr: Sollte eine Webseite Flash benötigen, muss das ausdrücklich genehmigt werden.
Microsoft Edge: Flash Player trotz Blockierung weiter nutzen
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet

Kommentare