+
Die US-Regierung wird keine Wettbewerbsklage gegen Google anstrengen.

Freiwillige Zugeständnisse

USA: Keine Kartellklage gegen Google

Washington - Die US-Regierung wird laut Medienberichten keine Wettbewerbsklage gegen Google anstrengen. Das hat einen einfachen Grund.

Der Internetkonzern hatte einige freiwillige Zugeständnisse gemacht. Daher könne das seit rund zwei Jahren laufende Ermittlungsverfahren noch diese Woche eingestellt werden, berichtete das „Wall Street Journal“ am Montag. Der am schwersten wiegende Vorwurf der Konkurrenten, Google habe sie bei den Suchergebnissen zugunsten eigener Dienste benachteiligt, sei vom Tisch, schrieb die „New York Times“.

Zu den Zugeständnissen gehöre, dass Google weniger auf Restaurant-Bewertungen oder Reiseberichte anderer Websites zurückgreifen werde und den Wechsel von Werbekampagnen zu anderen Suchmaschinen erleichtern werde, berichteten die Website „Politico“ und die „New York Times“. Außerdem werde der Internet-Konzern keine exklusiven Deals zur Nutzung nur seiner Suchmaschine auf Websites mehr abschließen. Offizielle Angaben gab es nicht.

Die zehn häufigsten Suchbegriffe 2012 bei Google

Die zehn häufigsten Suchbegriffe 2012 bei Google

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tabs in Google Chrome nicht verwerfen
Der Google-Browser Chrome deaktiviert länger unbenutzte Tabs, um Speicher zu sparen. Auf Wunsch lässt sich das abschalten.
Tabs in Google Chrome nicht verwerfen
Hilfreiche Apps und Gadgets für Camper
Das Smartphone ist für viele Menschen zu einem Helferlein für alles geworden: Es ist Navigationsgerät, Taschenlampe, Kalender, Fotoapparat und Radio in einem. Gerade …
Hilfreiche Apps und Gadgets für Camper
Neues Surface Pro mit 13 Stunden Akkulaufzeit
Microsoft hat mit dem "Surface Pro" eine runderneuerte Version seines wandlungsfähigen Tablets vorgestellt. Das lautlose Modell soll mit einer Laufzeit von 13,5 Stunden …
Neues Surface Pro mit 13 Stunden Akkulaufzeit
Whatsapp-Warnung vor "Tobias Mathis" - Virus?
Whatsapp-Nutzer werden derzeit vor dem Kontakt mit einem Tobias Mathis gewarnt. Das Ganze ist ein Kettenbrief, der in ähnlicher Form schon seit langem seine Runde dreht. …
Whatsapp-Warnung vor "Tobias Mathis" - Virus?

Kommentare