Mit [Strg]+Mausklick lassen sich die in einen Word-Text eingefügten Links öffnen. Diese Option können Nutzer jedoch auch aufheben. Foto: dpa-infocom

Keine Links in Word benutzen

Wer in einem Word-Text auf einen eingebetteten Link klickt, bekommt die passende Webseite präsentiert. Wen dieser Automatismus beim Bearbeiten eines Dokuments stört, kann ihn auch abschalten.

Meerbusch (dpa-infocom) - Microsoft Word lässt sich nicht nur mit der Maus, sondern auch mit Hilfe von Tastenkürzel bedienen. So wird etwa mit der Tastenkombination [Strg]+[S] das aktuelle Dokument gespeichert, und mit [Strg]+Mausklick lassen sich im Text eingebettete Links im Browser öffnen.

Das Problem: Wer versehentlich [Strg] gedrückt hat und auf einen Link klickt, etwa um einen Absatz zu markieren, der löst ungewollt den Link aus. Deswegen besteht die Möglichkeit, diese Funktion in Word abzuschalten.

Dazu unter Word im Menü "Datei" die Funktion "Optionen" aufrufen und anschließend zum Bereich "Erweitert" wechseln. Hier sucht man unter der Überschrift "Bearbeitungsoptionen" nach dem Haken bei "STRG+Klicken zum Öffnen von Links verwenden" und entfernt ihn. Nach einem Klick auf "OK" werden verlinkte Websites nicht länger im Browser angezeigt, wenn sie bei gedrückter [Strg]-Taste angeklickt werden.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare