+
AMD-Fans können aufatmen. Der Hersteller hat einen neuen Treiber entwickelt, dammit die Grafikarte Radeon RX 480 durch zu hohen Stromverbrauch den Computer nicht schädigt. Foto: Peter Steffen

Keine Stromprobleme: Neuer Treiber für Radeon RX 480

Keine Energiesorgen mehr durch die Grafikkarte Radeon RX 480. Diese galt als Stromfresser und setzte dem Mainboard ordentlich zu. Nun hat AMD eine Lösung des Problems gefunden.

Berlin (dpa) - AMD hat einen Treiber veröffentlicht, der den Energiehunger seiner neuen Grafikkarte Radeon RX 480 zügeln soll. Die Radeon-Software 16.7.1 ändert das Energiemanagement. Das Treiber-Update wurde nötig, da die Grafikkarte teilweise deutlich mehr Strom über den PCIe-Anschluss des Mainboards bezog.

Laut einem erneuten Energietest von "heise online" verbraucht der Radeon RX 480 mit dem neuen Treiber zwar nur unwesentlich weniger Strom. Statt über das sensible Mainboard stillt die Grafikkarte ihren Stromhunger nun allerdings über den sechspoligen Stromstecker.

In den Treibereinstellungen findet sich nun auch ein neuer Kompatibilitätsmodus. Er senkt die Leistungsaufnahme, was auch minimal zulasten der 3D-Performance geht. Laut Hersteller liegt der Leistungseinbruch aber nicht im wahrnehmbaren Bereich. "heise online" zufolge ist die Karte dennoch mit 157 Watt Leistungsaufnahme stromhungriger als vom Hersteller vorgesehen. Auch die gewünschte Leerlaufleistung von 11 Watt wurde demnach nicht erreicht. Stattdessen betrage sie auch mit dem neuen Treiber rund 16 Watt.

Bericht von Heise Online

Download des neuen Treibers

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Apps, die Zugriffsrechte verlangen, Suchmaschinen oder Chatprogramme, die Daten sammeln, und Soziale Medien, die Filterblasen erzeugen - davon haben die meisten schon …
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Der Online-Videodienst Netflix denkt darüber nach, wie er die Personalisierung auf die Spitze treiben kann. Eine Möglichkeit für die Zukunft wären unterschiedliche …
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen
Amazon, Google und Apple kämpfen um die Vorherrschaft auf unseren Fernsehern. Dabei geht es um die Videodienste - und vor allem um Geld. Hier erfahren Sie, was Sie dazu …
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen

Kommentare