+
Die Nutzung von wer-kennt-wen ist kostenlos.

Wer kennt wen: Mehr als acht Millionen Mitglieder

Köln. Das soziale Netzwerk Wer-kennt-wen.de hat diese Woche die acht Millionen-Mitglieder-Grenze überschritten. Die RTL-Community, die sich an keine bestimmte Alters- oder Interessengruppe richtet, ging vor etwa dreieinhalb Jahren online.

"Bei 8 Millionen registrierten Mitgliedern aus ganz Deutschland ist die Wahrscheinlichkeit hoch, genau die Personen wiederzutreffen, nach denen man schon seit Langem sucht", sagt Patrick Ohler, Gründer und Geschäfts-führer des Netzwerkes. Immer wieder berichteten Mitglieder, dass sie über Wer-kennt-wen.de ihre Jugendliebe oder Teile ihrer Familie wiedergefunden haben.

Die Registrierung bei wer-kennt-wen.de ist kostenlos. Jedoch muss die Voraussetzung gegeben sein, dass man zuvor von einem Mitglied eingeladen wurde. Seit Februar 2009 gehört Wer-kennt-wen.de zu 100 Prozent zu RTL interactive. (tat)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare