+
Ikone der Kampfkunst: Schauspieler David Carradine ist 72-jährig gestorben.

Kill-Bill-Star David Carradine tot aufgefunden

Er wurde berühmt als kämpfender Mönch in „Kung Fu“, Quentin Tarantino holte ihn für „Kill Bill“ zurück auf die Leinwand. Nun wurde David Carradine erhängt gefunden.

Der US-Schauspieler David Carradine ist in Bangkok tot aufgefunden worden. Laut einem Bericht der BBC sei in seinem Hotelzimmer mit einem Strick erhängt gefunden worden. Die thailändische Nachrichtenseite The Nation schreibt, die Polizei gehe von Selbstmord aus.

Der 72-jährige Schauspieler, der mit der TV-Serie „Kung Fu“ Berühmtheit erlangte, war vor einigen Jahren in Quentin Tarantinos Zweiteiler „Kill Bill“ im Kino zu sehen. In Bangkok hielt er sich für Dreharbeiten zum Film „Stretch“ auf, schreibt The Nation.

Am Mittwochabend war David Carradine nicht zu einem Abendessen mit Kollegen erschienen, die ihn auch nicht telefonisch erreichen konnten. Am Donnerstagmorgen fand ihn eine Hotelangestellte beim Aufräumen des Zimmers. Laut The Nation ergaben die polizeilichen Ermittlungen, dass er sich mit einer Gardinenkordel erhängt hatte.

Sein Manager Chuck Binder sagte der BBC, er sei schockiert:„Er war voller Leben und wollte immer arbeiten - was für eine großartige Person.“

David Carradine hinterlässt Ehefrau Annie Bierman und vier Kinder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare