Ein Kinderlachen ist die schönste Belohnung

- Eigentlich sind Isabel Haag und Markus Schmidt ja Schauspieler. Aber an Donnerstag Nachmittagen stehen sie nicht auf den Brettern, die die Welt bedeuten, sondern schlüpfen in ihre bunten Hemden, die viel zu großen Hosen und setzen ihre roten Nasen auf. Markus und Isabel werden dann zu Dr. Tröööt und Doktor Li - die Clowns im Kinderkrankenhaus Schwabing.

Nach einem letzten prüfenden Blick in den Schminkspiegel, wenn das lustige Clownsgesicht passt, geht es raus auf den Flur der Kinderkrebsstation - im Gepäck sind Tröten (natürlich), Luftballons und Schaumstoff-Möhren. Noch bevor die beiden das Schwesternzimmer richtig verlassen haben, treffen sie Hatice. Das kleine türkische Mädchen freut sich riesig, die Clowns zu sehen und führt gleich einen Zaubertrick vor: sie befördert mit etwas Hilfe eine weitere rote Nase aus der Tasche des Kittels von Dr. Tröööt.

Als nächstes treffen die Klinik-Clowns die kleine Silvia, die schüchtern auf dem Arm ihres Vater Schutz vor den bunt aussehenden Gestalten sucht. Aber die Beiden wissen sich zu helfen und zaubern mit Seifenblasen, die bunt schimmernd über den Stationsflur schweben, ein Lächeln in das Gesicht des kleinen blonden Mädchens.

Auch im Zimmer der vierjährigen Marlene werden sie schon sehnsüchtig erwartet. "Was ist denn da hinter deinem Ohr? Ein Herz!" scherzt Dr. Tröööt, als er hinter Doktor Li ein rotes Luftballon-Herz hervorzaubert. Gleiches geschieht mit Marlene, die das Spektakel fröhlich beobachtet.

"Wenn du ein Kind zum Lachen gebracht hast, ist das die schönste Belohnung," sagt Markus Schmidt über die Arbeit der Münchner Klinik-Clowns, die den kleinen Patienten helfen wollen, ihre Schmerzen und den Klinikalltag zu vergessen, um neuen Lebensmut zu gewinnen.

Die als Ärzte verkleideten Clowns gehen spielerisch mit den Krankheiten der Kinder um und lassen die Kleinen entscheiden, welche Zaubereien oder Spiele bei ihrer Visite entstehen sollen, in die auch das Krankenhauspersonal mit einbezogen wird.

Der Verein finanziert sich aus Mitgliedschaften und Sponsoring. Da es für ihre "Therapie" im Schwabinger Kinderkrankenhaus keinen Sponsor gibt, sind die Klinik-Clowns auf Spendengelder angewiesen.

Internet:

www.klinikclowns.de

Telefon: 08161/41805.

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare