+
Apples Betriebssystem OS X Yosemite hat laut "Heise.de" eine lückenhafte Kindersicherung. Demnach werden die aufgerufen Internetseiten etwa nicht protokolliert. Foto: Peter Kneffel

Kindersicherung unter OS X Yosemite arbeitet unzuverlässig

Hannover (dpa/tmn) - Beim aktuellen Mac-Betriebssystem OS X Yosemite gibt es ein Schwierigkeiten mit der Kindersicherung fürs Surfen. Beheben lassen sich die Probleme bisher nicht. Erst mit der neuen Version 10.10.2 werden sich Kinder wieder sicher im Netz bewegen.

Viele Webseiten lassen sich bei OS X Yosemite auch öffnen, wenn sie nicht auf der sogenannten Whitelist mit freigegebenen Adressen stehen, berichtet "Heise.de". Zuverlässig geblockt werden nur bestimmte Angebote im Netz, darunter zum Beispiel YouTube. Hinzu kommt, dass Yosemite die aufgerufenen Webseiten nicht richtig protokolliert. Eltern können also nicht überprüfen, was sich ihr Nachwuchs im Internet angesehen hat.

Abhilfe soll den Angaben nach die neue Yosemite-Version 10.10.2 schaffen, die bisher aber nur für Entwickler verfügbar ist. Wann Apple sie für die Allgemeinheit veröffentlicht, ist noch unklar. Neben den Problemen mit der Kindersicherung beseitigt das Update auch mehrere Sicherheitslücken, unter anderem mit den Thunderbolt-Anschlüssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrift für Word-Formeln ändern
Mit Microsoft Word lassen sich mühelos selbst komplexe mathematische Formeln erstellen und bearbeiten. Es stehen verschiedene Schriftarten zur Auswahl.
Schrift für Word-Formeln ändern
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Das Deaktivieren von WLAN und Bluetooth ist beim Betriebssystem iOS 11 etwas umständlicher als bei seinem Vorgänger. Es sei denn man nimmt eine Abkürzung über die …
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
Digitalkameras werden immer besser - und mit ihnen die Bildqualität. Da sehen alte Fotos nicht mehr so attraktiv aus. Eine Webseite hilft dabei, diese auf den neuesten …
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Interview mit Thomas Kaspar, Chief Product Officer und Chefredakteur der Zentralredaktion.
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“

Kommentare