Kinect für Xbox 360

Kinect für Xbox 360 ab 10. November im Handel

München.­ Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft bringt Microsoft seine neue Bewegungs-Steuerung Kinect für die Spielkonsole Xbox 360 heraus.

In Deutschland und weiteren europäischen Ländern werde das Gerät ab dem 10. November verfügbar sein, teilte das Unternehmen am Dienstag vor Beginn der Branchenmesse Gamescom in Köln mit. In den USA kommt Kinect bereits am 4. November in den Handel. Das US-Unternehmen will damit vor allem neue Zielgruppen wie Frauen und Familien für Computerspiele begeistern.

Mit Kinect lassen sich Spiele über Gesten und Körperbewegungen bedienen, die eine 3D-Kamera ins Spiel überträgt. Hinzu kommt eine Sprachsteuerung, die über ein eingebautes Mikrofon funktioniert. Ein klassischer Controller ist nicht nötig.

„Kinect erschließt uns eine breitere Zielgruppe“, sagte Microsoft- Manager Chris Lewis der Deutschen Presse-Agentur. Microsoft wolle mit der intuitiven Steuerung stärker jüngere Nutzer und Familien ansprechen - hier habe die Firma in Deutschland noch Nachholbedarf. Er betonte aber, dass Microsoft die typischen Spieler - männliche Jugendliche - nicht vernachlässige: „Wir bringen weiterhin großartige Titel für unsere Kernzielgruppe heraus.“

Auf der gamescom spielbar sind der Ego-Shooter „Halo Reach“ und das Rollenspiel „Fable 3“ für die Xbox 360, die zum Weihnachtsgeschäft herauskommen. Darüber hinaus kündigte Microsoft Fortsetzungen für die erfolgreichen PC-Spiele- Reihen „Age of Empires“ und „Flight Simulator“ an.

Microsoft will zudem seine Aktivitäten bei Handy-Spielen verstärken. Geräte mit dem für Herbst angekündigten Betriebssystem Windows Phone 7 sollen auf das Online-Netzwerk Xbox live zugreifen können. Namhafte Entwickler wie Capcom, Disney, Konami und THQ seien dabei, mobile Versionen ihrer Spiele zu entwickeln, so Microsoft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
ProSiebenSat.1 und der US-Medienkonzern Discovery kooperieren beim Aufbau eines neuen Streaming-Dienstes. Es soll neben einem breiten werbefinanzierten Angebot auch …
ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Wenn das WLAN stockt, können Haushaltsgeräte die Ursache für die Probleme sein. Babyfone, Mikrowelle und Co. erzeugen Funkwellen, die Störungen hervorrufen können.
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Beim Wechsel auf eine neue Windows-Version werden automatisch Sicherungskopien erstellt. Diese können den Speicherplatz erheblich beeinträchtigen. Wer sicher ist, dass …
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.