Kippe im Atemsystem

- Er ist grauschwarz, voller ungesunder Substanzen, und zu Rotwein scheint er besonders gut zu passen. Die Rede ist vom blauen Dunst - vom Zigarettenrauch. Gefährlich ist er, weil seine Bestandteile nicht nur süchtig machen, sondern weil er die Infektabwehr der Lunge herabsetzt und dadurch die Möglichkeit, an einer chronischen Bronchitis zu erkranken, signifikant erhöht.

<P>Wieso das so ist, haben Forscher der Universität Marburg um den Pneumologen (Lungenforscher) Robert Bals gezeigt. Sie haben die Botenstoffe, die das Immunsystem in der Lunge nach dem Kontakt mit Zigarettenrauch entsendet, dargestellt. Für die Raucher verspricht die Erkenntnis von den Reaktionen, die der Rauch in der Lunge auslöst, neue Therapieansätze. So testete man bestimmte Wirkstoffe um die Entzündungsreaktion, die der Zigarettenrauch in den Lungenflügeln hervorruft, zu unterbinden.<BR><BR>Auch hoffen die Forscher nun die molekularen Grundlagen der chronischen Bronchitis zu entschlüsseln.<BR>Im Tabakrauch finden sich neben Nikotin und Teerstoffen noch Kohlenmonoxide und über 4000 weitere chemische Substanzen, wie etwa Aromastoffe. Viele davon erzeugen Krebs. 20 bis 80 Prozent dieser Stoffe dringen tief in die Lungen ein und werden dort von jedem Menschen individuell und unterschiedlich stark ins Lungenepithel (äußere Zellschicht des Atemorgans) eingelagert oder abgebaut. Folge sind die typisch schwarzen Flecken der Lunge, die durch die Teerstoffe entstehen. Bei 20 Zigaretten täglich, legt sich pro Jahr etwa eine Tasse Teerstoff in der Lunge ab. Die Raucherlunge, medizinisch als COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) bezeichnet, ist eine Volkskrankheit, die von ungefähr jedem fünften Raucher entwickelt wird. Nach Schätzungen der WHO ist sie derzeit weltweit die vierthäufigste Todesursache. <BR><BR>Zum diesjährigen Welt-Nichtrauchertag hätte der griechische Philosoph Demokrit (470 - 380 v.Chr.) wohl Folgendes gesagt: "Da flehen die Menschen die Götter an um Gesundheit und wissen nicht, dass sie die Macht darüber selber besitzen!" <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Unzählige Urlaubsfotos, lange Videos von Traumstränden oder wichtige Projektdateien - wer sie mit anderen teilen will, hat dafür zahlreiche Versandwege zur Auswahl. …
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Gut, von alleine kommt man wohl kaum auf die Idee, die Zahl 241543903 bei Google einzugeben. Aber wenn Sie‘s mal ausprobieren, wird Sie das Ergebnis überraschen.
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
Das Computerspiel "Die Sims" ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App "Die Sims Mobile" herunterladen und eine …
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS

Kommentare