+
Der richtige Sound macht Fernsehen zum Vergnügen. Foto: Caroline Seidel

Klangverbesserer am Fernseher besser auslassen

Am liebsten wie im Kino zuhause vor der Glotze sitzen. Dazu gehört natürlich ein Bombensound. Klangverbesserer am TV-Gerät eignen sich nicht immer dazu.

Berlin (dpa/tmn) - Einstellungen zur Klangverbesserung an Fernsehern oder Soundbars sollte man im Zweifel besser deaktiviert lassen. Sie tragen zwar vielversprechende Namen wie Clear Voice oder Super Bass.

Doch oft verschlechtern sie den Klang, anstatt ihn zu verbessern - was sich dann etwa in störendem Zischeln oder Dröhnen äußern kann. Den gewünschten Zwischenton erreicht man oft eher, wenn man ganz simpel mit den Reglern für Höhe und Bass experimentiert oder - falls vorhanden - mit dem Equalizer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare