+
Die neue XBox One s ist kleiner als ihr Vorgänger und hat eine verbesserte Grafikleistung. Foto: EPA/Mike Nelson

Klein und weiß: Microsoft stellt Xbox One S vor

In Los Angeles dreht sich derzeit alles um Computer- und Videospiele. Im Fokus stand nun die neueste Version von Microsofts Flaggschiff - die Xbox One s. Neu sind ein deutlich kleineres Gehäuse und eine verbesserte Auflösung.

Los Angeles (dpa) - Microsoft hat auf der Spielemesse E3 in Los Angeles ein neues Modell seiner Spielekonsole Xbox One vorgestellt. Die in weiß gehaltene Xbox One S ist um 40 Prozent kleiner als die Vorgängerin und unterstützt auch die Wiedergabe von Spielen und Filmen in Ultra-HD-Auflösung.

Das Gerät soll in zwei Varianten ab Anfang August in den Handel kommen und könne ab sofort vorbestellt werden, kündigte Microsoft an. Mit einem Speicher von 500 Gigabyte kostet sie rund 300 Euro, bestückt mit einem Terabyte Speicher 350 Euro. Zusätzlich will Microsoft in ausgewählten Märkten noch eine Limited Edition mit zwei Terabyte Speicher für 400 Euro anbieten. 

Wie erwartet will Microsoft im kommenden Jahr eine neue Konsolengeneration auf den Markt bringen. Zum Weihnachtsgeschäft 2017 soll das Gerät mit dem Codenamen "Scorpio" verfügbar sein. Es soll mit einer sechs Teraflops schnellen Grafikkarte ausgestattet sein und auch Anwendungen mit virtueller Realität unterstützen, hieß es. In Teraflops wurde noch bis vor kurzer Zeit die Leistung der schnellsten Supercomputern der Welt gemessen. 

Auch Microsofts Sprachassistentin Cortana ist jetzt auf der Xbox One verfügbar. Für die Spielekonsole soll das bislang größte exklusive Spiele-Angebot verfügbar sein. Über das neue Programm "Xbox Play Anywhere" sollen künftig alle Spiele aus den Microsoft Studios zum Beispiel auf der Konsole angespielt und auf einem PC mit Windows 10 fortgesetzt werden können.

Microsoft zur E3 2016

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Sprachassistenten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Mittlerweile nutzt jeder fünfte Verbraucher einen solchen Helfer. Die Übrigen stehen den digitalen …
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.