Ein kleiner Dino

- Einen ungewöhnlich keinen Saurier hat ein deutsch-argentinisches Paläontologenteam hat bei Grabungen in Patagonien Fossilien einer bisher unbekannten kleinen Saurier-Art entdeckt. Die Dinos zählten zwar zu den Langhalssauriern, hätten aber einen ungewöhnlich kurzen Hals gehabt, berichtet die Gruppe, die von dem Münchner Paläontologen Oliver Rauhut geleitet wird, im britischen Fachjournal "Nature" (Bd. 435, S. 670).

<P>Während andere so genannte Sauropoden mehr als 30 Meter maßen, sei der in Südamerika entdeckte Brachytrachelopan mesai nur 10 Meter lang oder kürzer gewesen, so Rauhut.</P><P>Die neuentdeckte Dinosaurierart, die im späten Jura vor 150 Millionen Jahren lebte, widerspreche dem gängigen Bild der Riesenechsen mit massigem Körper, langem Hals und langem Schwanz. Dies zeige, dass die als wandlungsunfähige Riesen geltenden Sauropoden noch erfolgreicher und anpassungsfähiger waren als allgemein angenommen und sich rasch auf neue Lebensräume einstellen konnten.<BR><BR>Die neu entdeckte Saurierart habe sich vermutlich auf niedrigwachsende Pflanzen spezialisiert und sei deshalb nicht so groß geworden wie andere Sauropoden, erläuterte Rauhut. "Somit mögen umgekehrt die geringe Nahrungsspezialisierung und der lange Hals anderer Sauropoden wichtige Voraussetzungen für ihren Gigantismus gewesen sein." Die Sauropodengruppe, zu denen der Brachytrachelopan mesai zählt, habe sich vermutlich schnell und weit verbreitet. Vertreter dieser Gruppe seien auch aus Ostafrika bekannt.</P><P>Das Team um Rauhut hatte den neuen Saurier in der argentinischen Provinz Chubut ausgegraben. Gefunden hatte ihn ein dort ansässiger Schafzüchter namens Daniel Mesa, der verlorene Schafe suchte. Nach seinem Finder erhielt der Dinosaurier auch seinen Namen Brachytrachelopan mesai - übersetzt: Mesas kurzhalsiger Hirtengott. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt

Kommentare