+
Sofort ausverkauft. "Hitler, Mein Kampf - Eine kritische Edition" auf dem Tisch einer Münchner Buchhandlung. Hitler hatte die Hetzschrift 1924 verfasst.

Kommentierte Version war sofort vergriffen

"Mein Kampf" wird im Netz mit Rekordpreisen gehandelt

München - Die kommentierte Version von Adolf Hitlers "Mein Kampf" war schnell vergriffen und wird nun im Netz mit Rekordpreisen gehandelt.

Die wissenschaftlich kommentierte Ausgabe von „Mein Kampf“ wird im Internet zu hohen Preisen gehandelt. Bei Ebay gab es am Montag Gebote, die beiden vom Institut für Zeitgeschichte (IfZ) herausgegeben Bände für 250 Euro zu erwerben. Mehrere private Anbieter verlangen sogar noch höhere Preise - bis zu 685 Euro, ohne dass sich hier zunächst Käufer fanden. Der reguläre Preis beträgt nur 59 Euro.

Die kommentierte Edition war am Freitag vorgestellt worden, aber sofort vergriffen, weil das IfZ zunächst nur 4000 Exemplare gedruckt hatte. Das Institut rechtfertigte die geringe Anfangsauflage erneut mit dem Hinweis, dass die Nachfrage nach den Büchern im vorhinein nur schwer zu kalkulieren gewesen sei. 

Es gibt bereits 17.000 Vorbestellungen von "Mein Kampf"

Viele Buchhandlungen in München, auch Hugendubel, hatten nur Einzelexemplare bekommen. Bei der Münchner Buchhandlung "Lehmkuhl" waren immerhin 40 Exemplare vorrätig, aber ebenfalls sofort ausverkauft. "Lehmkuhl" habe sich frühzeitig um "Mein Kampf" bemüht und genug vorbestellt, hieß es beim IfZ. 

Mittlerweile gebe es 17.000 Vorbestellungen, sagte eine IfZ-Sprecherin am Montagnachmittag. Mehrere Händler, die die Edition im Internet über Amazon für bis zu 500 Euro feil boten, habe man abgemahnt. Es werde nun täglich nachgedruckt und ausgeliefert, hieß es. „Jeder, der die Bücher haben will, wird sie bekommen.“ Und zwar binnen Tagen. Das sei eine rein logistische Frage.

dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Youtube im Inkognitomodus nutzen
In den meisten Webbrowsern können Nutzer einen Inkognitomodus aktivieren. In dieser Einstellung wird kein Surf-Verlauf anlegt. Auch YouTube bietet in der Android-App ein …
Youtube im Inkognitomodus nutzen
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Zurzeit sind E-Mails mit der Drohung im Umlauf, privates Filmmaterial des Nutzers öffentlich zu machen, wenn dieser kein Geld zahle. Betroffene sollten auf den …
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Nutzer des Firefox-Browsers können Test-Features jetzt auch auf dem Smartphone und Tablet ausprobieren. Erweiterungen wie Notes und Lockbox lassen sich über mehrere …
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion