+
Das TV-Gerät BeoVision Horizon von Bang & Olufsen ist vernetzbar mit Google Cast und B&O PLAY. Foto: Bang & Olufsen, Frederik Lindstrøm

Komplett vernetzt: Neuer UHD von Bang & Olufsen

Auf der internationalen Funkausstellung (IFA) präsentieren Bang & Olufsen ihren neuesten UHD-Fernseher, den BeoVision Horizon. Neben einem Festplattengehäuse und integriertem WLAN hat das Gerät noch einiges in petto.

Berlin (dpa) - Bang & Olufsens auf der Elektronikmesse IFA (bis 7. September) vorgestellter UHD-TV (3840 zu 2160 Pixel) BeoVision Horizon setzt auf Vernetzung.

Der mit Android-TV betriebene Fernseher im schwarzen Alu-Gehäuse verbindet sich über das Internet mit Mediatheken, per WLAN mit Multiroom-Lautsprechern von B & O sowie per Bluetooth und Google Cast mit anderen Geräten wie Smartphones, Tablets, Lautsprechern und Kopfhörern.

Im Chassis ist Platz für ein Apple TV oder ein Festplattenlaufwerk, per HDMI 2.2 können etwa UHD-Blu-ray-Player angeschlossen werden. Das LED-beleuchtete Display passt sich über einen Helligkeitssensor an die Lichtverhältnisse der Umgebung an, eine spezielle Beschichtung des Bildschirmglases soll Reflexionen vermeiden. Der BeoVision Horizon wird in 40 und 48 Zoll Bildschirmgröße erhältlich sein. Der Preis beginnt bei rund 3000 Euro für den 40-Zöller und rund 4400 für die 48-Zoll-Variante.

Ifa Berlin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare