+
Glitzerndes Ergebnis: Auf der Seite Cornify tauchen nach Eingabe des Codes Einhörner und Regenbögen auf.

Konami Code: Auf Schatzsuche im Netz

Der 20 Jahre alte Konami Code besteht im Internet noch immer. Gibt man auf bestimmten Seiten die Tastenkombination ein, erscheinen Regenbögen, Monster und andere versteckte Schätze.

Der Konami Code wurde von einem Programmierer des Konsolenherstellers NES entwickelt. 1986 tauchte er zum ersten Mal im Spiel Gradius auf, wurde aber erst 1988 durch den Einsatz im Spiel Contra berühmt. Drückte der Spieler die Tastenkombination, wurden seine drei Leben auf 30 aufgestockt.

Noch heute besteht der Code bei Spielen, aber auch Webprogrammierer integrieren ihn in ihre Seite. Drückt man die richtigen Tasten, erscheinen versteckte Bilder, Animationen und manchmal anderer Inhalt. Konamicodesites.com hat diese Seiten gesammelt und erklärt, wann man den Code eingeben muss, um etwas zu sehen.

Doch natürlich gilt es zuerst, eine Hürde zu meistern: Denn der Inhalt von Konamicodesites.com erscheint erst, nachdem man den Code eingegeben hat: Hoch, Hoch, runter, runter, links, rechts, links, rechts, B, A, Enter. Das Nachrichtenportal 20min.ch hat die Seiten ausprobiert und bietet eine Bildergalerie mit einigen schönen Ergebnissen an. (via Buzzfeed)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare