Über das Apple-Programm iMessage lassen sich Sprach- und Text-Nachrichten mit anderen Nutzern austauschen. iMessage ist sowohl auf Rechnern mit macOS wie auf Mobilgeräten mit iOS verfügbar. Foto: Jörg Schieb

Tipps für Apple-Chat iMessage

Kontakte kann man so blockieren

In Apples Nachrichtendienst iMessage lassen sich einzelne Personen blockieren. Nachrichten werden dann unterdrückt und erscheinen nicht mehr.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wie in anderen Messenger-Diensten ist es auch in iMessage möglich, einzelne Personen zu blockieren – etwa, wenn man mit ihnen nicht (mehr) kommunizieren möchte.

Um einzelne Kontakte auszusperren, für die man nicht erreichbar sein möchte, als erstes die Nachrichten-App starten. Danch oben im Menü auf "Nachrichten" und anschließend auf "Einstellungen" klicken und im Bereich "Accounts" links das Konto markieren, bei dem Absender blockiert werden sollen. Im Anschluss daran rechts zum Tab "Blockiert" umschalten. Hier auf das "+" klicken und die Person auswählen, die einen nicht mehr kontaktieren soll.

Über das Kommunikations-Netzwerk iMessage von Apple lassen sich Sprach- und Text-Nachrichten mit anderen Nutzern austauschen. iMessage ist sowohl auf Rechnern mit macOS wie auf Mobilgeräten mit iOS verfügbar.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

Kommentare