Kontostand, Überweisung & Co. - Homebanking leicht gemacht

München - Der Gang zum Bankschalter ist bereits für viele Bankkunden eine Seltenheit geworden: Sie verwalten ihre Konten online, tätigen Überweisungen, rufen Kontoauszüge ab und sogar der Aktienkauf ist recht einfach möglich. Während die Onlinebankung-Portale der Banken und Sparkassen nur einen beschränkten Komfort bieten, so schafft ein Programm wie die aktuelle Version von Star Money wirklich Ordnung und Überblick in die Finanzen.

Installation

Das Programm gibt es als Boxversion oder zum Download. Preislich besteht allerdings hier kein Unterschied. Vorteil der Downloadversion ist jedoch die schnelle Verfügbarkeit, Pluspunkt der boxed-Version das gedruckte Handbuch. Nach Installation ist zunächst die Eingabe des Linzenz-Schlüssels und ein ausführliches Online-Update nötig. Nun kann mit der Einrichtung der Bankverbindungen, Punkte- oder Ebay-Konten begonnen werden.

Wer sich vorab informieren möchte, in wieweit StarMoney mit der eigenen Bank zusammenarbeitet, kann dies auf der Internetseite www.starmoney.de tun.

Konten von A bis Z

Neben der eigentlichen Aufgabe eines Homebanking Programmes unterstützt Starmoney die Verwaltung von Punktekonten wie Payback und Happydigits und kann das Bahn-Komfort und das Miles-and-More-Konto abfragen. Für aktive Ebayer dürften die Funktionen rund um die Verwaltung der Ebaykäufe und -verkäufe, sowie des Payplal-Kontos interessant sein. Wer darüber hinaus Ordnung in seine als PDF-Dateien gespeicherte Verträge, Rechnungen, etc. bringen möchte, kann das ebenfalls mit dem Programm tun.

Kontoauszug, Überweisung, Lastschrift und Co.

Die Funktionen rund um das Bankgeschäft sind in Starmoney gut umgesetzt. Ohne großes Rätselraten kann ein neues Konto eingerichtet werden. Der Kontostand und die aktuellen Buchungen sind im Handumdrehen abgerufen und selbst Überweisungen gehen leicht von der Hand. Je nach Geldinstitut kann statt der Papier-Kontoauszüge am Automaten auch die PDF-Variante mit dem Programm abgerufen werden.

Sicherheit

Wer große Bedenken bezüglich seiner Ersparnisse hat, sei hier beruhigt, denn wenn einige grundsätzliche Sicherheitsvorkehrungen beachtet werden, kann nichts passieren. Grundsätzlich gilt je komfortabler, desto unsicherer. Also ein Abspeichern der Online-Pin oder gar der TANs macht es einem "Einbrecher" auf dem heimischen Computer leicht, wer hingegen seine PIN nur im Kopf "speichert" umgeht dieses Sicherheitsloch, muss sie allerdings dann bei jeder Transaktion neu eingeben. StarMoney unterstützt alle modernen Sicherheitsverfahren wie das Pin/Tan- oder das HBCI-Verfahren mit und ohne Chipkarte.

Ein weiteres Muss sind Programme wie ein aktueller Virenscanner und eine Firewall, die ohnehin auf keinem Computer fehlen sollten, der an das weltweite Netz angeschlossen ist.

Fazit

Mit StarMoney bringt auch der Homebanking-Neuling Ordnung in seine Finanzen. Dabei kommt bei umsichtigem Umgang mit Pin u nd TANs auch die Sicherheit der persönlichen Daten nicht zu kurz.

StarMoney 6.0

Boxversion oder Downloadverion

Preis 49,90 Euro (unverb. Preisempfehlung)

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit unter www.starmoney.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare